Internetlinks
abi
abi unterstützt Schüler der Sekundarstufe II und Studienanfänger bei ihrer Studien- bzw. Berufswahl
135 Einträge - mit archivierten Beiträgen, teilweise auch abgelaufen - testen!
Kompetenzen der Schüler, Klassengrößen, Ganztagsbetreuung oder Bildungsausgaben – anhand von 93 Einzelindikatoren in zwölf Handlungsfeldern untersucht das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) seit 2004 die Bildungssysteme der Bundesländer. 2018 gibt es zum ersten Mal einen Rückschritt im Vergleich zum Vorjahr.
Seit dem „Pisa-Schock“ im Jahr 2001 gerät das deutsche Schulsystem nun erneut ins Wanken – während Schüler damals unterdurchschnittliche Leistungen erbrachten, nimmt die Zahl der 1,0-Abiture zu und die Zufriedenheit der Schüler und Eltern ab. Autor Christian Füller beleuchtet die Bildungswelt in seinem Buch „Muss mein Kind aufs Gymnasium?“.
Die Bildungsminister der Europäischen Union haben den Etat für die Weiterführung des europäischen Austauschprogramms Erasmus beschlossen. Die Ausgaben werden für die nächste Periode 2021 bis 2027 verdoppelt.
Studieren! Aber was nur? Bei der Wahl des passenden Studiengangs kann ein Schnupperstudium weiterhelfen. Bis zum 15. Januar 2019 kannst du dich zum Beispiel zum Orientierungssemester an der Hochschule Karlsruhe – kurz Oskar – anmelden.
Bist du bei Snapchat, Instagram, WhatsApp und Co. unterwegs, gibst du viele Infos über dich preis. Doch willst du wirklich, dass jeder deine Hobbys, Meinungsäußerungen oder gar Kontaktdaten sehen kann? Wie du deine Daten besser schützt, erfährst du in der Infobroschüre „Ich suche dich. Wer bist du?“.
Hast du das Zeug zum Handwerker? Und in welchem Bereich? Das kannst du jetzt über den WhatsApp-Berufe-Checker der Initiative „Das Handwerk“ prüfen.
Über 130 Schülerzeitungen haben uns bis Ende Oktober erreicht. Nun hat die Experten-Jury, bestehend aus Vertretern der Bundesagentur für Arbeit, des Online-Portals Befootec und des Meramo Verlags, die Gewinner des abi» Schülerzeitungswettbewerbs 2018 gekürt.
Über 130 Schülerzeitungen haben uns bis Ende Oktober erreicht. Nun hat die Experten-Jury, bestehend aus Vertretern der Bundesagentur für Arbeit, des Online-Portals Befootec und des Meramo Verlags, die Gewinner des abi» Schülerzeitungswettbewerbs 2018 gekürt.
Wenn du gerne begeistert von deinem Lieblingsthema aus den Naturwissenschaften erzählst, bist du beim Bundeswettbewerb „Jugend präsentiert“ genau richtig. Bis zum 1. März können sich Schüler im Alter von zwölf bis 21 Jahren mit einem Video bewerben.
Noch bis zum 30. November können sich Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre beim bundesweiten Wettbewerb „Jugend forscht“ anmelden. Das Motto der 54. Runde lautet: „Frag Dich!“ und ermuntert dazu, sich ein eigenes Forschungsprojekt zu erarbeiten.
Äußerst begabte und ehrgeizige Schüler können ein Frühstudium an einer Universität aufnehmen. Besonders häufig fällt die Wahl dabei auf ein Fach im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT), stellte die Deutsche Telekom Stiftung in einer Umfrage fest.
… sondern das, was zu dir passt! Bist du etwa ein Zahlenass? Ein Sprachtalent? Total kreativ? Oder super im Umgang mit Menschen? Finde im „Typisch ich!“-Portal der Bundesagentur für Arbeit heraus, was deine Stärken sind und was die Berufswelt dafür zu bieten hat – und was deine YouTube-Stars dazu sagen!
Ob man Soft Skills für das Leiten von Gruppen sammeln, sich politisch im In- und Ausland engagieren oder sich als Studierender für seine Kommilitonen einsetzen möchte: Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) zeigt, wie’s geht! Das neue „Jugendbildungsprogramm 2019“ bietet jede Menge Seminare und Co. für junge Menschen.
Eine neue App, ein innovatives Produkt oder ein bisher fehlender Service? Noch bis zum 11. Januar können Schüler und Auszubildende ihre Geschäftsidee für den bundesweiten Wettbewerb „Jugend gründet“ einreichen.
Zum ersten Mal wurden im Zuge des Bildungsbarometers auch Jugendliche nach ihrer Meinung zu bildungspolitischen Themen befragt. Die Ergebnisse der Studie des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung (ifo) zeigen unter anderem: Jugendliche sehen Schulen positiver als Erwachsene.
Wie fühlt es sich an in einem großen Hörsaal zu sitzen? Was genau passiert bei Übungen im Labor? Und wie schmeckt eigentlich das Mensa-Essen? Das können Schüler bei der Campuswoche und dem Schnupperstudium an der Technischen Universität Chemnitz herausfinden.
Ab dem 1. März 2019 können sich junge Menschen beim Freiwilligendienst „kulturweit“ auch für die Umwelt engagieren. Neue Einsatzstellen sind etwa Unesco-Biosphärenreservate, Geoparks und Naturerbestätten.
Das bundesweit größte Existenzgründer-Planspiel geht in eine neue Runde: Ab dem 15.Oktober 2018 können sich wirtschaftsinteressierte Schüler online für den Wettbewerb anmelden.
Viele Deutsche sprechen sich in einer aktuellen Umfrage für eine Abschaffung der Zeitumstellung aus. Die meisten von ihnen würden die dauerhafte Einführung der Sommerzeit bevorzugen. Forscher warnen jedoch, dass dies unseren Schlafrhythmus gefährden würde und es vor allem bei Schülern und Studierenden zu Konzentrationsproblemen kommen könnte.
Ihr seid der Meinung, eure Schülerzeitung ist die beste in ganz Deutschland? Dann macht beim abi» Schülerzeitungswettbewerb 2018 mit! Bis zum 31. Oktober habt ihr die Möglichkeit, uns in vier verschiedenen Kategorien zu überzeugen.
Ihr seid der Meinung, eure Schülerzeitung ist die beste in ganz Deutschland? Dann macht beim abi>> Schülerzeitungswettbewerb 2018 mit! Bis zum 31. Oktober habt ihr die Möglichkeit, uns in vier verschiedenen Kategorien zu überzeugen.
„Musik bewegt“ lautet das Motto des 49. Kinder- und Jugendwettbewerbs „jugend creativ“. Abgabeschluss für alle Beiträge ist der 22. Februar 2019.
Die Forschungsbörse – eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) – bietet die Chance, Forscher in die Klassenzimmer deutscher Schulen zu holen. Rund 1.000 Forschende haben sich bereits auf der Internetplattform www.forschungsboerse.de registriert.
Die Jugendaktion „Zeitreisende – Entdeckt die Berufe im Wandel“ ermuntert Jugendliche dazu, sich mit dualen Berufen auseinanderzusetzen. Bei dem Wettbewerb soll ein Interview mit einem Berufstätigen geführt und dessen Beruf im Wandel der Zeit digital dargestellt werden.
Jugendliche in Deutschland möchten am liebsten im öffentlichen Dienst arbeiten. Erstmals steht damit nicht die Automobilbranche an erster Stelle im Trendence-Schülerbarometer.
Das Programm Welcome@FUBerlin bietet noch bis zum 15. Juli Sprachkurse und studienvorbereitende Kurse an der Freien Universität an. Die Hochschule möchte Geflüchteten damit den Start in ein Studium in Berlin und Brandenburg erleichtern.
Die meisten Jugendlichen finden es nicht gut, dass soziale Medien wie WhatsApp oder Facebook ihre Daten speichern. Trotzdem würden sie kein Geld für eine höhere Datensicherheit ausgeben, fand nun das Institut für Deutsche Wirtschaft (IW) heraus.
Die Sieger des diesjährigen „Jugend forscht“-Wettbewerbs stehen fest: Die deutschen Nachwuchsforscher wurden für ihre herausragenden Leistungen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ausgezeichnet.
Mithilfe eines Selbsterkundungstools der Bundesagentur für Arbeit können junge Nutzer nun herausfinden, welches Studienfeld für sie das richtige sein könnte. Das Online-Tool lotet Stärken und Interessen aus und bietet eine Top 8 zur Auswahl an.
Roboter entlasten Pflegekräfte, Maschinen arbeiten in der Produktion intuitiv mit dem menschlichen Kollegen zusammen und der Mensch vernetzt sich global zum Wissensaustausch: Mit all diesen Feldern setzt sich das Wissenschaftsjahr 2018 „Arbeitswelten der Zukunft“ auseinander – und lädt auch Schüler zum Mitmachen ein.
In einer Studie wurden Digital Natives zu ihrem Datenschutzbewusstsein befragt. Jedoch ändert das Wissen um die Weitergabe persönlicher Daten kaum etwas an der Nutzung von WhatsApp, Snapchat, facebook und Co.
Ab sofort fahren wieder die vier Infomobile der Kampagne „Du Deine Ausbildung = Praktisch unschlagbar!“ übers Land. An knapp 30 Stationen in ganz Deutschland können Schülerinnen und Schüler sich in punkto Berufswahl und Ausbildung informieren.
Täglich überfluten uns Massen an Informationen – doch woher weiß ich, ob diese wahr sind oder ob mich jemand manipulieren will? Die Autoren Nina Horaczek und Sebastian Wiese liefern mit ihrem Sachbuch „Informiert euch!“ Tipps, wie man Fake News auf die Schliche kommt.
In der Studie „Abenteuer Erstbewerbung“ sprachen Jugendliche über ihre Erfahrungen mit dem Bewerben. Fazit: Kanäle wie Skype, eine eigene App oder Website sind bei den 17- bis 19-Jährigen recht unbeliebt.
Kurzfilm, Blog oder 3-D-Druck – du willst dein digitales Wissen anwenden und etwas bewegen? Und du suchst nach Unterstützung, um eine eigene Idee in die Tat umzusetzen? Dann könnte das Jugendprogramm „Think Big“ etwas für dich sein.
Dich reizt eine Auszeit nach dem Abi, Bachelor, Master oder dem ersten Job? Das deutsche Onlineportal GapYears.de bündelt Informationen und Erfahrungsberichte von jungen Menschen.
Noch immer bestimmen Rollenbilder die Berufswahl junger Menschen und schränken sie ein. Um Schülerinnen und Schülern jeweils vermeintlich untypische Berufe vorzustellen, öffnen deutschlandweit Unternehmen und Institutionen ihre Türen.
Mit wenigen Klicks alle wichtigen Informationen zu Berufsgruppen erhalten und sich so über den Arbeitsmarkt informieren – das bietet ab sofort eine neue Visualisierung im Internet auf den Statistikseiten der Bundesagentur für Arbeit.
Bis zum 2. Mai können sich junge Menschen beim Projekt „kulturweit“ für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Ausland bewerben.
Der Deutsche Computerspielpreis ehrt und fördert jedes Jahr deutsche Spieleentwickler für Games „made in Germany“. Auch Schüler und Studierende können sich mit ihren Ideen bewerben.
Wer sich für einen Beruf mit Kindern und Familien interessiert, kann sich jetzt online über Berufe im Jugendamt informieren. Auf einem gemeinsamen Portal haben die Landesjugendämter alle wichtigen Infos zu Arbeitsfeldern und Einstiegsmöglichkeiten zusammengetragen.
Wo soll es für die nächste Klassen- oder Studienfahrt hingehen? Eine interaktive Deutschlandkarte vergleicht 30 deutsche Städte in Sachen Sehenswürdigkeiten, Nachtleben und mehr miteinander. Sie ist ein Angebot der Hostel- und Hotelkette A&O und sei vor allem für Gruppenreisen von Schüler oder Studierenden geeignet.
Seit diesem Schuljahr können Handwerk-Azubis gleichzeitig die Hochschulreife erwerben. Aktuell laufen in sechs Bundesländer Pilotprojekte zur Gestaltung der Doppelqualifikation, genannt Berufsabitur. Politik und Handwerk haben das Konzept entwickelt, um leistungsstarke Jugendliche mit mittlerem Schulabschluss optimal zu fördern.
In Deutschland gibt es derzeit 157 duale Studiengänge im Handwerk. Das ist das Ergebnis einer Sonderauswertung der AusbildungsPlus-Datenbank des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Darüber informiert nun eine neue Broschüre.
Wenn du Spaß am Schreiben hast, dich gerade auf dein Abitur vorbereitest, einen Freiwilligendienst absolvierst oder bereits im Studium steckst: Genau dich suchen wir!
#AusbildungKlarmachen: Das ist der Hashtag der diesjährigen „Woche der Ausbildung“ der Bundesagentur für Arbeit. Deutschlandweit laden die Agenturen für Arbeit zu Workshops, Infoveranstaltungen und Messen.
Freiheit, Freunde und Familie stehen bei Schülern hoch im Kurs. Das ergab das zweite von der Deutschen Bildung AG durchgeführte Schulhofbarometer, an dem deutschlandweit 1.920 Schüler teilgenommen haben.
Du bist auf der Suche nach dem passenden Studiengang und möchtest mehr über deren Angebot und Aufbau erfahren? Dann komm zu den Orientierungstagen Rhein-Neckar in Mannheim.
Du kennst einen Ausbildungsberuf, der einmal richtig in Szene gesetzt werden soll? Dann nimm es selbst in die Hand! Die Chance dazu bietet dir die Smart Film Safari des Netzwerks Berufswahl-SIEGEL.
Auf der Suche nach einem Studium? Das neue Online-Angebot berufsfeld-info.de der Bundesagentur für Arbeit hilft bei der Orientierung – übersichtlich und einfach.
Die Studien- und Berufswahl von Schulabgängern in Deutschland steht im starken Zusammenhang mit der sozialen Herkunft. Das ergab das SchulhofBarometer 2017 der Deutschen Bildung.
Fast 120 Schülerzeitungen haben uns bis Ende Oktober erreicht. Nun hat die Experten-Jury, bestehend aus Vertretern der Bundesagentur für Arbeit, vom Mediencampus Bayern und dem Meramo-Verlag, getagt und die Gewinner des abi» Schülerzeitungswettbewerbs 2017 gekürt.
Ihr seid der Meinung, eure Schülerzeitung ist die beste in ganz Deutschland? Dann macht beim abi>> Schülerzeitungswettbewerb 2017 mit! Bis zum 31. Oktober könnt ihr euch mit eurer Zeitung in gleich vier Kategorien mit der Konkurrenz messen.
Du bist mindestens 16 Jahre alt und hast eine spannende Idee für ein neues Unternehmen? Dann bewirb dich jetzt beim Deutschen Gründerpreis für Schüler.
Grundschulen in Deutschland stehen vor größeren Herausforderungen als noch vor fünf Jahren. Das geht aus dem IQB-Bildungstrend 2016 hervor, der von der Kultusministerkonferenz vorgestellt wurde.
Du bist zwischen 18 und 26 Jahre alt und möchtest im kommenden Jahr die Kulturarbeit in fremden Ländern kennenlernen? Die Bewerbungsphase für den UNESCO Kultur-Freiwilligendienst hat wieder begonnen.
Kein Erfolg auf dem Arbeitsmarkt? Der neue Ratgeber von Luca Rohleder versucht „Härtefällen“ im Bewerber-Wettstreit unter die Arme zu greifen.
Mehr als jeder vierte Abiturient startet nach dem Abschluss nicht sofort ins Studium oder in eine Ausbildung, sondern macht ein FSJ oder verbringt eine Zeit im Ausland. Das geht aus einer Studie des DZHW hervor.
Die Weiterentwicklung des deutschen Bildungssystems stagniert und bedarf einer umfassenden Reform. Das geht aus dem Bildungsmonitor 2017 hervor.
Hast du für das Wintersemester 2017/18 keinen Studienplatz erhalten und suchst nach einer Alternative? Dann könnte dir die offene Sprechstunde der Agentur für Arbeit München helfen.
Ihr seid der Meinung, eure Schülerzeitung ist die beste in ganz Deutschland? Dann macht beim abi>> Schülerzeitungswettbewerb 2017 mit! Bis zum 31. Oktober könnt ihr euch mit eurer Zeitung in gleich vier Kategorien mit der Konkurrenz messen.
In naturwissenschaftliche und technische Studiengänge schnuppern? Das geht zum Beispiel mit dem Mentoring-Programm der Uni Stuttgart für Schülerinnen.
209 Schulen in Deutschland, die Erasmusprojekte fördern, werden mit insgesamt 22,87 Millionen Euro unterstützt. Dies ergab die Antragsrunde 2017 (Strategische Partnerschaften) des EU-Programms Erasmus im Schulbereich.
Von Bewerbungstipps über Studienfinanzierung bis zur Rente: Die Agentur für Arbeit in Hameln startet eine Veranstaltungsreihe rund um das Thema Karriere und berufliche Orientierung.
Ab sofort ist die 47. Ausgabe des Ratgebers „Studien- & Berufswahl“ erhältlich. Der offizielle Studienführer für Deutschland bietet einen Überblick über alle Studienmöglichkeiten und liefert hilfreiche Informationen rund um die Zeit nach dem Abitur.
Der internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken geht in eine neue Runde. Zum 48. Mal haben junge Menschen die Chance, ihre Ideen für kreative Erfindungen einzureichen.
Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat in Zusammenarbeit mit dem Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Bundesagentur für Arbeit das Modellvorhaben „Integrierte Berufsorientierung“ gestartet. Es soll den Übergang zwischen Schule und Beruf nahtloser gestalten.
Wer als Schüler eine längere Zeit im Ausland verbracht hat, sieht sich in einem positiveren Licht als die daheimgebliebenen Mitschüler. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler in einer Studie unter Federführung der Universität Münster.
Teilhabe organisieren, Potenziale entfalten, Talente fördern: So lautet das Motto des bundesweit einzigartigen Talentscoutings in Nordrhein-Westfalen. Durch die Kooperation von über 150 weiterführenden Schulen und bislang 17 Hochschulen sollen leistungsstarke Schüler auf dem Weg in Ausbildung und Studium unterstützt werden.
Grammatik auf Anhieb verstehen und den Wortschatz leichter einprägen – die neuen Langenscheidt-Sprachkurse vermitteln Fremdsprachen anschaulich Bild für Bild.
Du interessierst dich für Geistes- und Sozialwissenschaften und möchtest mehr über die Studienmöglichkeiten erfahren? Dann könnte die Herbstuniversität der TU Dresden für dich interessant sein.
Wie teuer ist das Leben in Deutschlands Großstädten? Um diese Frage zu klären, hat die Marketingagentur Peak Ace eine interaktive Karte für Studierende erstellt.
Bereits zum siebten Mal veranstaltet die Hochschule für bildende Künste Dresden (HfBK Dresden) den „DresdenART Workshop“. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 4. August.
Der neue Timer der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) für das Schuljahr 2017/18 ist erschienen. Zentrales Thema der diesjährigen Ausgabe sind „Grenzen“.
Zusammen mit der Nähwerkstatt Kuniri ruft das Modeunternehmen About You zu einem kreativen Wettbewerb auf. Schüler, Studierende und Interessierte können ihre Entwürfe in zwei verschiedenen Kategorien einreichen.
Die Energie- und Wasserwirtschaftsbranche ist ständig auf der Suche nach qualifizierten Nachwuchskräften. Als Orientierungshilfe für potenzielle Bewerber hat die „wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser“ ein Online-Portal entwickelt.
Gibt es den idealen Beruf für mich? Woran erkenne ich, dass ich einen falschen Weg eingeschlagen habe? Was kann ich tun, damit es mir in meinem beruflichen Alltag gut geht? Fragen wie diese beantwortet die Berufsberaterin, Psychologin und Personalentwicklerin Dörthe Beurer in ihrem Ratgeber „Wegbegleiter für den Berufsweg“.
Du suchst eine Ausbildung, die zu dir passt? Bist dir aber noch nicht sicher, welche das ist? Kein Problem! Der „What’sMeBot“ der Bundesagentur für Arbeit hilft dir, deine Stärken zu entdecken.
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat ihren Onlineauftritt optisch und inhaltlich erneuert.
Kindern und Jugendlichen spielerisch einen ersten Zugang zum Unternehmertum verschaffen – dafür engagiert sich die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) mit dem „Fachnetzwerk Schülerfirmen“. Mit einer Crowdfundig-Aktion soll das Projekt weiter ausgebaut werden.
Logistikstudierende aufgepasst! Der Wissenswettbewerb „Logistik Masters“ geht in die nächste Runde.
Als Frau im Bereich Naturwissenschaft und Technik arbeiten? Das Sachsen-Technikum ermöglicht jetzt eine sechsmonatige Testphase.
Der History-Award geht in seine elfte Runde. Schüler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können ab sofort ihre Beiträge einsenden.
Ganzheitliche Bildung darf in der Schule nicht vernachlässigt werden. Das hat der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg nun erneut unterstrichen.
Im Februar starten bundesweit die Regionalwettbewerbe der 52. Runde von Jugend forscht. Insgesamt haben sich 12.226 Jugendliche für Deutschlands bekanntesten Wettbewerb angemeldet.
Der Wissenschaftsladen (WILA) Bonn e.V. hat ein neues Infoportal gestartet. „Energiewende schaffen – Ausbildung und Studium für die Zukunft“ informiert über berufliche Möglichkeiten der Energiewende.
Gut aussehen ist keine Frage der Konfektionsgröße! Unter diesem Motto startet in diesem Jahr der Happy Size Design Award.
Der Deutsche Tierschutzbund vergibt auch in diesem Jahr den Jugendtierschutzpreis. Die Bewerbung ist noch bis Ende März möglich.
Du sucht noch nach einem spannenden Event zum Girls‘Day 2017? Die Freie Universität Berlin hat noch Plätze für ihren Aktionstag frei.
Bei der überregionalen Schülerfirmenmesse FIRMes haben 19 Schülerfirmen aus der Großregion Saarbrücken ihre Produkte vorgestellt. Eine fünfköpfige Jury zeichnete zudem die kreativsten Schülerkreationen aus.
„Wie finde ich ein passendes Studium?“ – die Hochschule Bremen bietet einen Workshop zum Thema Studienwahl an.
Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat die Top 10 der beliebtesten Ausbildungsberufe im Jahr 2016 veröffentlicht. Mehr als ein Drittel aller Ausbildungsverhältnisse wird in diesen zehn Berufen abgeschlossen.
Wer wissen will, welche Angebote zur Berufsorientierung es im Landkreis Ludwigsburg gibt, kann sich auf wegweiser-beruf.de einen Überblick verschaffen. Neu im Portal integriert sind die TV News.
Am 27. April 2017 haben Schüler und Schülerinnen wieder die Chance, schlummernde Talente und neue Berufsfelder zu entdecken. Der jährlich stattfindende Aktionstag ist ein Projekt des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
Gibt es den idealen Beruf für mich? Woran erkenne ich, dass ich einen falschen Weg eingeschlagen habe? Was kann ich tun, damit es mir in meinem beruflichen Alltag gut geht? Fragen wie diese beantwortet die Berufsberaterin, Psychologin und Personalentwicklerin Dörthe Beurer in ihrem Ratgeber „Wegbegleiter für den Berufsweg“.
Du möchtest studieren, bist dir aber nicht sicher, ob ein technischer Studiengang zu dir passt? Verschiedene Hochschulen in Nordrhein-Westfalen bieten für Schülerinnen zum Wintersemester 2017/18 ein Schnupperstudienprogramm an.
Der Ifolor Photography Award startet in die nächste Runde. Unter dem Motto „Portrait of Life“ können bis zum 30. April 2017 selbst erstellte Fotos eingereicht werden.
Spielend lernen: Das Lerntool Quizlet bietet Schülern Millionen von Lernsets, um online mit Übungen und Spielen ihr Wissen zu erweitern.
Bei der Berufs- und Studienwahl lassen sich viele Jugendliche noch von alten Rollenbildern leiten. Um dem entgegenzutreten, haben das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das neue Portal klischee-frei.de entwickelt.
Touchdown Mathe hat die zweite aktualisierte Auflage des Mathe-Trainingsbuchs für Flüchtlinge veröffentlicht. Mit über 420 Übungen und über 100 dazu passenden Erklärvideos ist das Trainingsbuch einzigartig auf dem Markt.
Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) untersucht in den nächsten drei Jahren mithilfe von Video-Aufnahmen den Unterricht in deutschen Schulklassen. Das Projekt wird von der Leibniz-Gemeinschaft gefördert.
Auch in diesem Jahr vergibt der Deutsche Philologenverband mit Unterstützung der Vodafone Stiftung Deutschland den Deutschen Lehrerpreis. Bewerbungen sind bis zum 19. Juni 2017 möglich.
Die Carl Duisberg Medien GmbH hat ihr neues Sprachreisenangebot für Schüler in einer Broschüre veröffentlicht.
Der Deutsche Computerspielpreis geht in die nächste Runde. Bis zum 27. Januar können Spieleentwickler, Publisher, Studenten und Schüler ihr Spiel einreichen.
Du bist technikinteressiert und hast Spaß am Filme drehen? Dann bewirb dich jetzt mit deiner Klasse beim Acatech Schülerwettbewerb Technikentdecker.
Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Ergebnisse der Bildungsstudie 2015 vorgestellt. Die Leistung der deutschen Schüler im Alter von 15 Jahren bleibt dabei im Vergleich zu den Vorjahren weitestgehend konstant.
Du bist mindestens 16 Jahre alt und hast eine spannende Idee für ein neues Unternehmen? Dann bewirb dich jetzt beim Deutschen Gründerpreis für Schüler.
Das neue abi» Magazin erscheint am 8. Dezember 2016. In der aktuellen Ausgabe geht es um Verfahren zur Studienorientierung, Studieren in Österreich sowie um den Arbeitsmarkt für Maschinenbauingenieure.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat zusammen mit der Kultusministerkonferenz (KMK) eine neue Initiative zur Förderung von leistungsstarken und leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern vorgestellt.
Bis Ende Oktober hattet ihr die Möglichkeit, mit eurer Schülerzeitung beim abi>> Schülerzeitungswettbewerb anzutreten, jetzt ist die Entscheidung gefallen. Eine Experten-Jury aus Vertretern der Bundesagentur für Arbeit, des Mediencampus Bayern und des Meramo Verlags hat die Sieger in vier Kategorien gekürt.
Ob Bio, Chemie, Deutsch, Wirtschaft oder Sozialkunde – für den Wettbewerb „Jugend testet 2017“ können Schüler Produkte, Dienstleistungen und deren Werbeaussagen im Unterricht unter die Lupe nehmen. Dazu ruft die Stiftung Warentest nun auf.
In welchen Ländern beherrschen Menschen die englische Sprache am besten? Das untersuchte der Bildungsanbieter Education First im Rahmen einer internationalen Studie.
Du spielst mit dem Gedanken, ein Lehramtstudium zu beginnen, und möchtest noch mehr darüber erfahren? Dann komm zu den Orientierungstagen der Universität Oldenburg.
Wissenschaftler der Technischen Universität Dortmund (TU) haben im Auftrag der Deutschen Telekom Stiftung die Untersuchung „Schule digital – Der Länderindikator 2016“ durchgeführt. Zur Ermittlung der Situation der digitalen Bildung in Deutschland wurden landesweit 1.210 Lehrkräfte befragt.
Der Bildungsanbieter Studienkreis hat eine Tippsammlung für die Abschlussprüfung herausgegeben. Auf 20 Seiten bekommen die angehenden Prüflinge kostenlose Tipps für Abitur oder den mittleren Schulabschluss zur Verfügung gestellt.
Du bist Schülerin der Oberstufe auf dem Weg zur allgemeinen Hochschulreife und spielst mit dem Gedanken, ein Studium im MINT-Bereich aufzunehmen? Dann könnte das Mentoringprogramm „Try Science“ der Universität Stuttgart das Richtige für dich sein.
Das Berufsorientierungsprogramm (BOP) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hat seinen neuen Internetauftritt präsentiert. Im Zuge des Relaunchs wurde die Website überarbeitet und neue Formate eingebaut.
Am 3. September erscheint das Buch des schwedischen Bestsellerautors Raman Mehrzad „Eins Plus – der ultimative Guide für mehr Lernerfolg“ erstmals in deutscher Sprache.
Zum Schulstart gibt der Cornelsen-Verlag seinen neu gestalteten Vokabeltrainer für Smartphones und Tablets heraus, der Schülerinnen und Schüler beim Lernen unterstützen soll.
Der Bundeswettbewerb Informatik findet in diesem Jahr zum 35. Mal statt. Ab sofort können junge begabte Programmierer bis 21 Jahre teilnehmen und ihr Glück versuchen.
Die Volkswagen AG schafft durch eine Kooperation mit der Organisation „Kiron Open Higher Education“ 100 Studienplätze für Geflüchtete. Nach dem Studienabschluss winkt eine Beschäftigung in der Automobilindustrie.
Der Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Jade Hochschule Wilhelmshaven Oldenburg Elsfleth bietet für alle technisch interessierten Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 bis 13 ein „Studium auf Probe“.
Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen bietet in Kooperation mit der Fachhochschule Aachen ab März 2017 erneut das Schnupperstudium „Guter Studienstart im Ingenieurbereich“ an.
Du bist zwischen 14 und 18 Jahre alt und spielst mit dem Gedanken an einem Schulaustauschprogramm im Ausland teilzunehmen? Dann könnte die Bewerbung für ein Stipendium des Arbeitskreises gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen (AJA) für dich interessant sein.
Nur jeder fünfte Anfänger eines Studien- oder Bildungsgangs in den Ingenieurswissenschaften ist eine Frau. Wesentlich häufiger entscheiden sich Frauen in Deutschland für die Bereiche Soziales oder Geisteswissenschaften, ermittelte das Statistische Bundesamt für das Jahr 2014.
Du bist Schüler und hast Lust auf ein spannendes Abenteuer im Ausland? Dann bewirb dich jetzt für das neue Programm „Deutsche Schule weltweit“. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 4. November.
Die Otto-Hahn-Schule in Jenfeld bei Hamburg hat einen modern ausgestatteten Raum für die Berufsorientierung erhalten. In dieser „Talent Company“ begegnen sich Schüler, Ausbilder und Unternehmer, besprechen Kriterien für die Berufswahl, schreiben Lebensläufe und Bewerbungen.
Junge Frauen und Mädchen in Deutschland erreichen ein höheres Bildungsniveau als ihre gleichaltrigen männlichen Mitschüler. Das gab der Deutsche Bundestag im Rahmen einer Unterrichtung bekannt.
Die Diakonie Neuendettelsau bietet bei einem Schnupperwochenende jungen Erwachsenen und Jugendlichen einen Einblick in soziale Berufs- und Ausbildungsangebote.
Nirgends haben junge Menschen so gute Zukunftsperspektiven wie in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der britischen Regierung zu den Lebensverhältnissen von jungen Leuten im Alter von 15 bis 29 Jahren in 183 Ländern.
Ihr denkt, eure Schülerzeitung ist die beste in ganz Deutschland? Dann macht mit beim abi>> Schüler­zeitungswettbewerb 2016! Bis zum 31. Oktober könnt ihr euch mit eurer Zeitung gleich in vier Kategorien mit der Konkurrenz messen.
An der Hochschule Bremen können sich Studieninteressierte einen erfahrenen Studenten in ihrem Wunschstudiengang mieten. Beim Projekt „Rent a Student“ verabreden sich Abiturienten und Studis online zum Blinddate an der Hochschule und verbringen einen Tag miteinander.
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat zusammen mit SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland einen Leitfaden unter anderem für Lehrkräfte herausgegeben. Darin geht es um das Thema „Studien- und Berufsorientierung an Gymnasien – Warum eigentlich?“
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen eine Infobroschüre zum Thema „Hochschulzugang und Studium von Flüchtlingen“ herausgegeben.
Du möchtest im kommenden Jahr an Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb teilnehmen? Dann kannst du dich jetzt online bis zum 30. November bewerben.