Internetlinks
Titel Beschreibung
Einstein HD
Das Wissensmagazin «Einstein» berichtet wöchentlich über aktuelle und hintergründige Themen aus allen Wissensbereichen.
28 Einträge - mit archivierten Beiträgen, teilweise auch abgelaufen - testen!
Hitze in der Stadt
Urban Heating, der Hitzeinseleffekt. Eine Stadt heizt sich an einigen Plätzen so stark auf, dass es für den Menschen gefährlich werden kann. Dicht besiedelte Gebiete wie Grossstädte müssen in der Stadtplanung stark umdenken. «Einstein» erforscht, was Urban Heating ist, und sucht neue Lösungen. Besonders Stadtmenschen bekommen Hitzewellen im Sommer sehr stark zu spüren. Das Phänomen nennt sich Urban Heating. Dabei handelt es sich um einen Hitzeinseleffekt. Die Stadt heizt sich an ein
Exit aus dem Shutdown: Die Macht der Daten
Wie schafft es die Schweiz aus dem Corona-Stillstand heraus? Eine neu lancierte «Contact Tracing»-App soll verlässliche Daten liefern, um die Ausbreitung des Virus schweizweit im Auge zu behalten. Und neue Immunitätstests werden zeigen, ob man bereits mit dem Virus in Kontakt war. Mit Künstlicher Intelligenz gegen das Virus: Viele Forscherinnen und Forscher setzen jetzt auf die Kraft digitaler Rechenpower, um noch mehr über das Virus und seine Verbreitung herauszufinden. Etwa, ob sich i
Die Vermessung des Universums
Dank neuer Verfahren gelingt es Astrophysikerinnen, unser Universum auf noch nie dagewesene Art zu vermessen und zu kartographieren. Die unfassbare Grösse des Universums wird damit ein Stück weit fassbarer. Eine faszinierende Reise mit den Frauen, die diesen Durchbruch möglich gemacht haben. «Einstein» bricht auf zu einer faszinierenden Reise rund um den Globus. Das Ziel klingt zunächst grössenwahnsinnig: Eine Karte des Universums zu erstellen. Denn der Kosmos lässt sich nicht einfach
Einstein in der Psychiatrie – Es ist okay, nicht okay zu sein.
Jeder Zweite ist einmal im Leben mit einem psychischen Leiden konfrontiert und ein Fünftel permanent von mindestens einer psychischen Störung betroffen. «Einstein-Spezial» zeigt den Alltag in der Erwachsenen- und Kinderpsychiatrie und spricht mit Betroffenen über Krankheit, Ausgrenzung und Hoffnung. Alltag in einer psychiatrischen Klinik Eine Woche lang beobachtete «Einstein»-Moderatorin Kathrin Hönegger den Alltag in der psychiatrischen Klinik Beverin bei Cazis GR. Sie begleitete dr
Der Lockdown: Das Virus und sein Impact
Corona hat die Welt im Griff, und trotzdem ist es schwierig, das Virus zu fassen. Jetzt sind Forschende Corona aber endlich auf der Spur: im Abwasser. Doch die Zeit drängt. Und auch der Impact von Corona auf die Gesellschaft und die Umwelt kann in vielen Belangen nur in diesen Wochen erforscht werden. Corona im Abwasser – Gefahr oder Glücksfall? Im Abwasser soll sich das Virus tummeln, ausgeschieden von Infizierten. «Einstein» ist eins zu eins dabei, wenn Forscherinnen und Forscher der
Das Geheimnis der Bäderstadt Baden – 2000 Jahre Lust und Leiden
Es ist ein europäisch einzigartiger Schatz, der bei den Bauarbeiten zum Botta-Bad in Baden zum Vorschein kommt. Die Überreste der bis 2000 Jahre alten Bäder erzählen verrückte Geschichten. Von Priestern, die sich an Jungfrauen ergötzten, vom Facebook des 19. Jahrhunderts oder von Elektrobädern. 2000 Jahre Wellnessgeschichte, von den Römern bis zu Mario Botta. Es ist ein europäisch einzigartiger Schatz, der in diesen Monaten bei den Bauarbeiten zum Botta-Bad in Baden zum Vorschein kom
Lewa-Savanne: Ein Stück Afrika im Zoo Zürich
Der Zoo Zürich hat auf dem Zürichberg eine Savanne geschaffen, in der Giraffen, Zebras, Nashörner und Antilopen gemeinsam zusammenleben wie in der Wildnis. An Ostern hätte die neue Anlage eröffnet werden sollen. Wegen des Coronavirus verzögert sich die Eröffnung auf unbestimmte Zeit. Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen weiter wie geplant. Bis die verschiedenen Tierarten gemeinsam zusammenleben können wie in einer richtigen Savanne, braucht es noch viel Geduld und Arbeit. Die
Corona – Der Kampf der Wissenschaft gegen die Seuche
«Einstein» berichtet über die weltweite Jagd nach dem Impfstoff gegen Covid-19 und ist zu Besuch beim Schweizer Immunologen Martin Bachmann, der mit Impfstoffversuchen beginnt. Forscherinnen und Forscher erklären die Ausbreitung und die Suche nach einem Medikament gegen die tödliche Lungenkrankheit. Die Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Auch Schweizer Forscher sind ganz vorne mit dabei. «Einstein» ist beim Schweizer Immunologen Martin Bac
Der neue Meeresspiegel
Der Anstieg der Meere wird die Küsten verändern. Über die Konsequenzen für die Bevölkerung werden sich die Küstenstaaten allmählich bewusst. Wenn das Level ansteigt, müssen sich die Menschen an den Küsten auf die bevorstehende Bedrohung vorbereiten und sich dem neuen Meeresspiegel anpassen. Der Anstieg der Meere wird die Küsten komplett verändern. Über die Konsequenzen für die Bevölkerung werden sich die Küstenstaaten allmählich bewusst. Wenn das Level ansteigt, müssen sich d
Der Anstieg der Meere
Wie stark werden die Meeresspiegel infolge des Klimawandels ansteigen? Die Prognosen darüber sind umstritten und werden derzeit von einigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern kräftig nach oben korrigiert. «Einstein» zeigt, was hinter den Berechnungen steckt. Denn: Schätzungen, die noch vor wenigen Jahren als Panikmache galten, liegen nun im Bereich des Möglichen. Bereits im Jahr 2100 könnten die Küsten des Planeten Erde ganz anders aussehen. Die alles entscheidende Frage lautet: W
5G – Chancen und Risiken
Über das neue 5G-Netz können Daten bis zu 100-mal schneller übertragen werden. Was unterscheidet 5G von den bisherigen Mobilfunkgenerationen. Welches Potenzial hat die Technologie. Und wie gefährlich ist das ultraschnelle Netz? «Einstein» zu Chancen und Risiken des neuen Mobilfunkstandards 5G. Die Mobilfunkgeneration 5G gilt als Netz der Superlative: Die Ladezeiten beim Streamen und Downloaden verkürzen sich extrem. Zudem ermöglicht die Technik, mehr Daten mit weniger Strahlung zu ver
Die Stimme: Der neue Fingerabdruck
Stimmen sind extrem individuell und verraten den Zuhörenden sehr viel – vom Alter bis hin zum Gemütszustand. Analysesoftwares können heutzutage sogar Emotionen aus der Stimme herauslesen. Aber taugt die Stimme auch für Sicherheitschecks? «Einstein» will es wissen. Die Stimme als FingerabdruckComputerstimmen werden immer natürlicher – dank Künstlicher Intelligenz. Aber wie gut kann ein Algorithmus tatsächlich eine Stimme imitieren? Tobias Müller will es wissen und nimmt sich daf
Fleisch ohne Tier – Wie Wissenschaftler unseren Tierkonsum reduzieren
Es braucht eine Fleischrevolution. Daher untersucht «Einstein» Fleischersatzprodukte. Doch wie schmeckt es, wenn kein Tier drin steckt? Tobias Müller nimmt den Fleischersatz unter die Lupe. Ist das vielleicht sogar die Ernährung der Zukunft? Und: Gibt es bereits echtes Tierfleisch aus dem Reagenzglas? Es braucht eine Fleischrevolution, denn Tierfleisch kann man heutzutage fast nicht mehr mit gutem Gewissen essen. Daher sucht «Einstein» Fleischersatzprodukte und will wissen, wie Wissensc
Fleisch ohne Tier – Wie Wissenschaftler unseren Tierkonsum reduzieren
Es braucht eine Fleischrevolution. Daher untersucht «Einstein» Fleischersatzprodukte. Doch wie schmeckt es, wenn kein Tier drin steckt? Tobias Müller nimmt den Fleischersatz unter die Lupe. Ist das vielleicht sogar die Ernährung der Zukunft? Und: Gibt es bereits echtes Tierfleisch aus dem Reagenzglas? Es braucht eine Fleischrevolution, denn Tierfleisch kann man heutzutage fast nicht mehr mit gutem Gewissen essen. Daher sucht «Einstein» Fleischersatzprodukte und will wissen, wie Wissensc
Antibiotika: Kampf gegen Killerkeime
Antibiotika werden immer öfter wirkungslos. «Einstein» heftet sich an die Fersen der resistenten Keime. Wie verseucht sind Mensch und Lebensmittel? Wie ist es, wenn kein Medikament mehr hilft? Welche ermutigenden Ansätze gibt es in der Forschung und Landwirtschaft? «Einstein» liefert Antworten. Die moderne Medizin ist ohne Antibiotika nicht denkbar: Eine Lungenentzündung oder eine simple Wundinfektion könnten schon das Todesurteil bedeuten. Nun tauchen immer öfter resistente Keime a
Zurück in die Freiheit: Wiederansiedelung von Wildtieren
Wölfe, Biber, Wisente. Europäische Wissenschaftler untersuchen in verschiedenen Studien die Chancen und Risiken, wenn Wildtiere wieder in der Wildnis angesiedelt werden. Die ersten Erkenntnisse sind vielversprechend: Die Tiere sorgen dafür, dass natürliche Prozesse wiederhergestellt werden.
Malaria: «Einstein» und die Spritze der Hoffnung
In Afrika läuft die weltweit erste Impfkampagne gegen Malaria. In Ghana, Malawi und Kenia werden bis 2022 gegen zwei Millionen Kleinkinder mit dem Vakzin «RTS’S» geimpft. «Einstein» hat die Entwicklung des Impfstoffs während 13 Jahren begleitet. Die Langzeit-Dokumentation zeigt auf, wie schwierig der Weg zur ersehnten neuen Waffe gegen Malaria war. Die Schweiz spielte bei der Entwicklung des Impfstoffs eine tragende Rolle, doch die Testreihen und die Weiterentwicklung von «RTS’S»
Energievisionäre: Die Jäger der ultimativen Energiequelle
Um die Welt in naher Zukunft ausschliesslich mit sauberer Energie zu versorgen, braucht es komplett neue Ansätze. «Einstein» zeigt Schweizer Forscherinnen und Forscher, die die Energiezukunft revolutionieren wollen. Von fliegenden Windkraftwerken über CO2-freies Solarbenzin bis hin zur Kernfusion. Kernfusion: Saubere Energie ohne Ende Christian Theiler arbeitet an der Kernfusion, dem ultimativen Traum von der Energiegewinnung. Die Vision: das Energieprinzip der Sonne auf der Erde nachahm
Sonnenenergie statt Atomkraft – Kann die Schweiz das schaffen?
Das Potenzial ist riesig: Die heutigen Dächer und Fassaden könnten über doppelt so viel Strom erzeugen wie alle AKWs zusammen. Warum geht beim einstigen Solarpionier Schweiz heute trotzdem so wenig? «Einstein» zeigt, wie clevere Bauprojekte und Innovationen in der Photovoltaik Schub bringen könnten. Am 20. Dezember geht Mühleberg als erstes AKW vom Netz, weitere werden folgen, sobald sie ihre maximale Lebensdauer erreicht haben. Die Strategie des Bundes ist klar: Da Windräder genauso
Pestizidkrise – Hightech statt Gift
Die Schweiz steckt tief in der Pestizidkrise – belastete Böden und Gewässer, Artensterben. Nun soll die Technik helfen. Satelliten gesteuerte Hackroboter anstatt Pestizide. Können Biolandwirtschaft und intelligente Maschinen die Schweiz oder sogar die Welt ernähren? Synthetische Pestizide belasten die Böden und das Trinkwasser und sind für den dramatischen Rückgang an Biodiversität verantwortlich. Wie kam es zu dieser Pestizidabhängigkeit und wie reagiert die Agrochemie auf die Kri
Ökoakustik: Die Tonspur des Klimawandels
Wie tönt es im Boden? Wie klingt der Wald in einem trockenen Sommer? Ökoakustiker wie der Schweizer Klangforscher Marcus Maeder beschreiben mithilfe von Tonaufnahmen die Natur völlig neu. Der Klang wird zum Gradmesser eines Ökosystems. «Einstein» zeigt, welche Chancen die Ökoakustik eröffnet. Wie tönt es im Boden? Insekten, die im Boden leben, machen Geräusche, wenn sie herumkrabbeln und fressen, und sie kommunizieren auch miteinander. Im Kunst- und Forschungsprojekt «Sounding Soi
Das Geheimnis im Bodensee
«Einstein» begleitet exklusiv die Erforschung mysteriöser Steinhügel im Bodensee. Sie erweisen sich bereits heute als eine der grössten archäologischen Strukturen weltweit. Wer hat sie errichtet? Zu welchem Zweck? Und: Warum liegen die Hügel heute bis zu fünf Meter unter Wasser? SRF hat «Einstein» exkulsiv bei der Erforschung von rund 170 mysteriösen Steinhügeln im Bodensee begleitet. Stück für Stück gaben diese ihr Geheimnis preis und erweisen sich heute als eine der grössten
«Einstein» im Krisengebiet – Wir helfen, was bringt’s?
Schweizer helfen weltweit. Das hat eine lange Tradition. Doch was bleibt von der Hilfe und bringt sie etwas? «Einstein» stellt die Wissenschaft und den Menschen auf den Prüfstand. In der Armutsbekämpfung will man neue Wege gehen. Ein breit erforschter Hilfsansatz sagt nun: Gib den Ärmsten direkt Bargeld in die Hand, ohne Bedingungen daran zu knüpfen – das hilft besser als jede Sachleistung. Was ist da dran? Wofür wird das Geld eingesetzt? Wird es verschleudert oder sogar missbraucht?
Gejagt und gefürchtet – «Einstein» bei den Wildschweinen
Für die Landwirtschaft sind Wildschweine eine Plage, nun werden sie auch noch zur tödlichen Gefahr für Hausschweine. Einst ausgerottet und vermisst, heute bedroht und verhasst: «Einstein» auf den Spuren dieser intelligenten Waldtiere. Die natürliche Wiedereinwanderung der Wildschweine in die Schweiz galt als Erfolgsgeschichte. Doch das Blatt hat sich gewendet. Das gute Nahrungsangebot in den Wäldern und auf den Feldern sowie die Klimaerwärmung haben die sonst schon sehr hohe Reprodukt
Trend Gentests: Orakeln im Erbgut
26 Millionen Menschen haben es schon getan, und es werden immer mehr. Einen Gentest zu machen, ist hip. Vom Diättyp bis hin zu Krankheitsrisiken gibt es kaum etwas, das nicht getestet werden kann. Tobias Müller will wissen, was so ein Lifestyle-Test bringt und stellt sich dem genetischen Orakel. Können Lifestyle-Gentests wirklich zuverlässig Krankheiten voraussagen? 26 Millionen Menschen haben es schon getan, und es werden immer mehr. Einen Gentest zu machen, ist hip. Vom Diättyp bis hi
War der erste Mensch ein Europäer?
Für die meisten steht heute fest, dass Afrika die Wiege der Menschheit ist. Seit einigen Jahren stossen Forschende aber immer häufiger auf Funde, die an dieser Idee zweifeln lassen. «Einstein» über eine Reihe archäologischer Funde, die nahe legen: Der erste Mensch könnte aus Europa stammen. Auf Kreta untersucht ein internationales Forscherteam derzeit versteinerte Fussspuren von Zweibeinern, die dort vor rund sechs Millionen Jahren über einen Strand liefen. Und ein 7,2 Millionen Jahre
Brienz – ein Dorf am Abgrund
Von Oben droht sieben Mal so viel Fels wie in Bondo auf das Dorf zu donnern. Und als wäre das noch nicht genug, rutscht Brienz im Bündnerland mit einem Meter pro Jahr talwärts. Während den Bewohner die Evakuierungspläne vorgestellt werden, arbeiten Geologen und Techniker fieberhaft an der Rettung des Dorfes. Die Bündner Gemeinde Brienz rutscht so schnell wie kein anderes Dorf in der Schweiz dem Abgrund entgegen. Waren es eben noch ein paar Zentimeter pro Jahr, ist es nun ein ganzer Mete
Welcher Schweizer Fisch darf auf den Teller?
Überfischung und auf Massentierhaltung getrimmte Fischzuchten haben den Fischfang und die -zucht weltweit in Verruf gebracht. Deshalb wird empfohlen, einheimischen Fisch zu essen. Der Fischkonsum der Schweizer hat in den letzten 25 Jahren um 60 Prozent zugenommen. Rund neun Kilogramm Fisch essen wir im Durchschnitt pro Jahr. Aber, Überfischung und auf Massentierhaltung getrimmte Fischzuchten haben den Fischfang und die -zucht weltweit in Verruf gebraucht. Deshalb empfehlen Umweltschutzorgan