Internetlinks
Titel Beschreibung
3sat.dokumentationen: Beiträge
Aktuelle Beiträge der Redaktion "dokumentationen"
325 Einträge - mit archivierten Beiträgen, teilweise auch abgelaufen - testen!
Die Dokumentation begibt sich auf Spurensuche nach unterschiedlichen Ostertraditionen, deren kulturgeschichtlichen Hintergründen und den besten Osterspeisen zwischen dem bayerischen Oberfranken, Tirol, Niederösterreich und der Steiermark.
Ungefähr 69.000 Mal im Jahr stellen Ärztinnen und Ärzte aktuell die Diagnose "Mammakarzinom" bei einer Frau fest. Damit ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen.
Jede Sekunde werden weltweit zehn Tonnen Kunststoff produziert, davon landet ein Zehntel früher oder später in den Ozeanen. Schon 2050 könnten mehr Kunststoffe als Fische im Meer sein.
Mehr als 90 Prozent unserer Kleidung stammen aus Asien, besonders aus China, Bangladesch und Indien: Billiglohnländer, in denen Arbeits- und Umweltschutz meist nur auf dem Papier stehen.
Drei Paare, drei Religionen und ein alles veränderndes Ereignis: Der Film begleitet ein jüdisches, ein christliches und ein muslimisches Paar bei dem großen Abenteuer, ein Kind zu bekommen.
Sonne und Wärme das ganze Jahr: Immer mehr deutsche Rentner träumen vom Umzug nach Thailand. "37°" begleitet Menschen, die diesen Schritt gewagt haben oder gerade ihre Koffer packen.
Sie tanzen aus der Reihe, haben ein außergewöhnliches Aussehen oder Verhalten, leben an speziellen Orten. Ein Fisch, der auch an Land lebt, ein Vogel der nicht fliegen kann oder eine Fliege, die aussieht als wäre sie einem Science-Fiction-Cartoon entsprungen. Allesamt Tierische Originale - anders als alle anderen ihrer Art.
Sie fürchten nichts und niemanden, aber viele fürchten sie: die Honigdachse Südafrikas. Sie nehmen es mit Giftschlangen auf und sogar mit ausgewachsenen Löwen. Zwar gilt ihr Biss als eisern, doch im Überlebenskampf im afrikanischen Busch setzen sie vor allem auf eines: ihre Intelligenz.
Laut exquisiter Ahnentafel heißt er "Seine Hochwohlgeboren Waddy von der Herbordsburg". Aber der Königspudel, der im Nobelbezirk Döbling in Wien residiert, hat fast so viele Spitznamen wie Lockerln: Waddy. Babyaffi. Pablo - nach Picasso. Und Puppi. Für sein Frauerl Annegret Zwiebler steht fest: "Puppi ist der Beste".
Ungewöhnliche Einblicke in den Arbeitsalltag an Österreichs berühmtester Ruhestätte liefert der Film "Leben für den Tod - Menschen am Zentralfriedhof". Die Filmemacherinnen Karin Berghammer und Krisztina Kerekes gehen der Frage nach, wie sich die Nähe zum Tod im Alltag auf diese Menschen auswirkt. Für die Dokumentation blicken sie hinter die Kulissen und lernen beeindruckende Persönlichkeiten kennen, die zum fast unsichtbaren Personal des Friedhofs gehören. Im Film stehen sie einmal im
"Es gibt so gut wie keine Frau, der das Thema egal ist!" Die junge Wiener Filmemacherin Jennifer Rezny widmet sich dem weiblichen Körperbild in Social Media. Straffer Busen, schmale Taille, knackiger Hintern, endlos lange Beine - das bekannte Ideal der "schönen Frau" vermittelten früher Models oder Starlets als ferne Idole auf Werbeplakaten, im Kino oder in Videoclips.
Suhl-Nord, einst modernes Plattenbauviertel in Thüringen, heute geprägt von Abwanderung und Überalterung. Der Leerstand breitet sich wie ein Virus aus. Das Wohngebiet wird abgerissen.
Auf der Suche nach dem Wesen der Wirklichkeit begegnet Kurt Langbein unter anderem dem Placeboforscher Fabrizio Benedetti, der auf dem Matterhorn mit Experimenten beweist, dass auf 3.500 Metern leere Sauerstoffmasken alleine durch die Information, jetzt reinen Sauerstoff zu atmen, bei Testpersonen genauso leistungssteigernd wirken wie echter Sauerstoff.
Die fünf jungen, männlichen Löwen haben sich erfolgreich von ihren Müttern emanzipiert. Nun sind sie am besten Weg, eine neue, starke Population von Wüstenlöwen in der Namib-Wüste zu etablieren. Die Fortsetzung der emotionalen Doku über die fünf "Musketiere" begleitet die erwachsen gewordenen Wüstenlöwen auf ihrer Suche nach Weibchen, mit denen sie sich paaren können.
Es ist eines der unzugänglichsten Gebiete des südlichen Afrika: das Kaokoveld, ein Trockengebiet, das zwischen den orangefarbenen Dünen der Namib, den einsamen Stränden der Skelettküste und den felsigen Schluchten des Kunene-Flusses liegt. Diese atemberaubende Landschaft ist die Heimat der letzten Wüstenlöwen, einer ganz besonderen Löwenart.
Milch ist Big Business. Hinter dem unschuldig anmutenden Lebensmittel verbirgt sich ein milliardenschweres Industriegeflecht. Profit wird auf Kosten der Umwelt, der Tieren, der Menschen und unserer Gesundheit gemacht. Dabei ginge es auch anderschr(8230) " Das System Milch" ist eine cineastische Reise über mehrere Kontinente, die mit Vorurteilen aufräumt und Lösungen aufzeigt.
Eltern und Kinder leben heute oft weit voneinander entfernt. Wenn die alten Eltern mehr Hilfe brauchen, sind die Kinder gefordert. Ein Drahtseilakt zwischen Verantwortung, Liebe und Sorge.
Über drei Milliarden Pakete liefern Zusteller in Deutschland jedes Jahr aus. Harte Arbeit, bescheidenes Gehalt. Trotzdem machen unsere drei Paketzusteller ihren Job richtig gerne.
Bis zu 2000 Menschen pro Tag sorgen im Sommer für Trubel im steirischen Alpentierpark in Mautern. Im Winter kehrt Ruhe ein: Bären schlafen in Heunestern, weiße Wölfe spielen im Schnee, Jaks und Hirsche überwintern im Tal.
Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand - selbst in extremsten Lebensräumen. Die Reihe "Wildes Überleben" stellt diese Fähigkeiten vor.
Vor einigen Jahren entdeckten die Forscher, dass Magen und Darm des Menschen etwa 200 Millionen Nervenzellen enthalten. Nur allmählich gelingt es, den ständigen Dialog zwischen den beiden Steuerzentralen Bauch und Kopf zu entziffern.
Im Süden Chiles befindet sich ein ganz und gar außergewöhnlicher Ort: das wilde Patagonien. Dem rauen Klima zum Trotz findet man hier eine faszinierende Vielfalt an Tieren vor. Doch dem war nicht immer so...
Bali, "Insel der 1000 Tempel" und Lombok, "Insel der tausend Moscheen" haben eines gemeinsam: Sie sind touristische Sehnsuchtsorte, an denen Einheit trotz religiöser Vielfalt gelebt wird.
Sie helfen Menschen in größter Not, die am Rande unserer Gesellschaft leben - Obdachlosenärzte. Sie handeln aus Überzeugung und mit Respekt, weil sie Menschenfreunde sind.
Alle 30 Stunden wird in Argentinien eine Frau umgebracht. Morde, die häufig als Verbrechen aus Leidenschaft abgetan werden. Immer mehr Frauen sagen: "Es reicht!" und engagieren sich als Aktivistinnen.
Im Fokus von Susanne Rieglers Dokumentation "Home Sweet Home" stehen von Gewalt betroffene Frauen, für die im Frauenhaus ein komplett neues Leben begonnen hat. Susanne Riegler versucht den enormen Kraftakt dieses Neubeginns begreifbar zu machen, indem sie die Vielfalt der Frauenhausarbeit aufzeigt und viel vom Innenleben ländlicher und städtischer Frauenhäuser zeigt.
Schnell, einfach, effizient: die Liebessuche läuft zunehmend via Smartphone. Wer daten will, kann überall und jederzeit jemanden finden und wenn es nicht passt, wieder loswerden. Der Markt der Singles ist groß. In Deutschland, Österreich und der Schweiz leben 20,4 Millionen Menschen solo.
Liebe kann kompliziert werden - wenn er oder sie fremdgeht zum Beispiel. Das ist in unserer monogamen Gesellschaft nicht vorgesehen. Und dennoch wissen viele aus eigener Erfahrung, was ein Seitensprung bedeutet, ein Gspusi, ein amouröses Abenteuer.
38 Menschenleben forderte die Lawinenkatastrophe von Galtür vor 20 Jahren. In der Folge wurde in Tirol noch mehr in die Lawinensicherheit investiert: die Infrastruktur verbessert und die Erforschung der weißen Gefahr forciert.
"37°" begleitet ein Jahr lang drei Hospizmitarbeiterinnen, die ihren Gästen bis zum letzten Augenblick eine hohe Lebensqualität ermöglichen: eine Köchin, die letzte Essenswünsche erfüllt, eine Pflegerin und eine Ehrenamtliche. Ein Hospiz, das neue Wege geht.
Früher oder später kommt er für die meisten von uns: der letzte Tag im Betrieb. Es beginnt der Ruhestand. "37°" begleitet drei Protagonisten im Übergang zu ihrem neuen Lebensabschnitt.
Drei Menschen über 100: voller Tatkraft, Humor und Lebenserfahrung. Auch, wenn alles nicht mehr so leicht ist, mischen sie sich ins Leben ein. Wie machen sie das in diesem hohen Alter?
Er war eine Ausnahmeerscheinung der Nachkriegsjustiz: Fritz Bauer. Als Generalstaatsanwalt hat er die Deutschen in einem aufsehenerregenden Prozess mit ihrer NS-Vergangenheit konfrontiert.
Wie atemberaubend schön unsere Erde ist und wie verletzt, zeigt der Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Filmemachers Yann Arthus-Bertrand: Eine meisterhafte, berührende Liebeserklärung an unseren Heimatplaneten.
Unsere Erde ist ein Ort, der für seine Bewohner die unterschiedlichsten Bedingungen bietet, extreme Höhenlagen genauso wie von Überflutung ständig bedrohte Küstenregionen, Regionen, in denen Regen eine Seltenheit ist ebenso wie vom Monsun heimgesuchte Regenwälder.
Tief verschneite Berglandschaften bilden die Kulisse im Ausseerland, vor der ureigenes Brauchtum und moderner Wintersport im Einklang gelebt werden. Regisseur Alfred Ninaus hat diese Region filmisch porträtiert und zeigt Mensch und Natur im Winter.
Es gibt Dinge, Erlebnisse, Geschichten zwischen Himmel und Erde, die mit dem Verstand nicht zu erklären sind. Sind solche Ereignisse Zufall oder so etwas wie Schicksal?
Die Altersarmut in Deutschland nimmt zu. Heute gilt jeder sechste Rentner als arm: vor allem Senioren, die nicht durchgängig gearbeitet haben. Das stellt Familien vor Herausforderungen.
Diesmal erkunden Lojze Wieser und Martin Traxl auf ihrem filmischen Streifzug durch europäische Regionen sowie deren Küchen und Kulturen den Alentejo, eine der reizvollsten Gegenden Portugals.
Diesmal verschlägt es Lojze Wieser und Florian Gebauer auf der Suche nach dem Geschmack Europas auf die Britischen Inseln, genauer gesagt in den Westen des Königreichs nach Wales.
Diesmal erkunden Präsentator Lojze Wieser und Filmemacher Florian Gebauer auf ihrem Streifzug durch europäische Regionen und deren Küchen den Bregenzerwald im Herzen von Österreichs kleinstem Bundesland Vorarlberg.
Ein festlich geschmückter Christbaum ist eine vielgeliebte Weihnachtstradition, auf die nur wenige verzichten wollen. Der Film entführt in eine Welt voller regionaler Besonderheiten in der Ausgestaltung des Baumschmucks.
Seit einiger Zeit tut sich etwas in Johannesburg - die Stadt verändert sich rasant und will weg von ihrem Image, die gefährlichste Stadt Südafrikas zu sein.
In den letzten Jahren hat sich das Flaschensammeln zu einem gesellschaftlichen Phänomen entwickelt: Warum wühlen Menschen für ein paar Cent in Mülleimern? "37°" begleitet drei Pfandjäger.
Kann man die Ermordung des eigenen Kindes verzeihen? Und soll man den Täter treffen und ihm in die Augen sehen? Der Film zeigt Angehörige, die um diese Fragen ringen.
Vier Jahrzehnte lang bespitzelt die Stasi das eigene Volk und stiehlt Informationen aus dem Westen. Was machte die Stasi zu einem der gefürchtetsten Geheimdienste der Welt?
Mitten im Atlantik erhebt sich ein gigantisches Unterwassergebirge, durchdringt mit seinen höchsten Spitzen die Wasseroberfläche und bildet die Inselgruppe der Azoren: neun winzige, grüne Punkte im weiten Ozean, jede Insel eine fantastische Welt für sich. Für Seevögel sind diese üppig bewachsenen Inseln vulkanischen Ursprungs ein Brückenkopf zwischen Amerika und Europa.
Die opulenten Bilder aus der Hand von Michael Schlamberger und die Erzählstimme von Peter Simonischek führen in Spielfilmlänge in ein vielfältiges, zum Teil bizarres Naturparadies: Die Kanarischen Inseln.
Sie wird idealisiert oder ignoriert, sie ist schwierig, idyllisch, behütet, streng; sie füllt Regale mit Ratgeber-Literatur und die Sprechzimmer von Psychotherapeuten: die Kindheit. Wir blicken auf drei Generationen, die in Deutschland ihre Kindheit erlebten.
Krippen haben nicht nur zu Weihnachten Saison. Vorarlberger Krippenbauer fertigen das ganze Jahr über verschiedenste Modelle an - von Heimatkrippen bis zu Ausführungen im orientalischen Stil.
Einst war der Afrikanische Wildesel der "König der Wüste" - Symbol von Stolz, Freiheit und Unbeugsamkeit. Heute kämpfen die letzten wilden Esel ums Überleben und sogar manche ihrer zahmen Nachfahren wie der Hausesel, stehen inzwischen auf der "Roten Liste der bedrohten Haustierrassen" - trotz des langen Weges, den die Grautiere gemeinsam mit dem Menschen zurücklegten.
Lärm, Feinstaub, CO2 und Hitze - besonders die Sommermonate machen das Leben in der Stadt oft unerträglich. Pflanzen kühlen, reinigen und wirken sich positiv auf die Psyche aus.
Menschenfeindliche Wüsten, imposante Gebirgslandschaften, gefährliche Vulkane, lebenspendende Flüsse. Der Zuschauer lernt Naturwunder der Superlative kennen: den Himalaya, die Sahara, kroatische Küstenlandschaften, die Niagara-Fälle, den Amazonas, die Terrassen von Pamukkale und noch viele weitere beeindruckende "Wunder der Erde".
Der demografische Wandel und ein verändertes Wertebild der Gesellschaft machen es möglich: Aktuell hat bereits rund jedes 20. Neugeborene in Deutschland einen Vater, der älter ist als 50. Wie wirkt sich solch eine späte Vaterschaft auf den Nachwuchs aus?
Durch alle Jahrhunderte hinweg errichteten geniale Baumeister Monumente, die durch ihre Wucht, ihre schiere Größe oder ihre Schönheit bis heute Staunen und Bewunderung auslösen.
Durch alle Jahrhunderte hinweg errichteten geniale Baumeister Monumente, die durch ihre Wucht, ihre schiere Größe oder ihre Schönheit bis heute Staunen und Bewunderung auslösen.
Durch alle Jahrhunderte hinweg errichteten geniale Baumeister Monumente, die durch ihre Wucht, ihre schiere Größe oder ihre Schönheit bis heute Staunen und Bewunderung auslösen.
Das Alter chr(8211) eine körperlich und seelisch herausfordernde Lebensphase. Wie schafft man es, das Leben wertzuschätzen und gleichzeitig loszulassen? Was ist mit Glück und Zufriedenheit?
Der spanische Maler El Greco war seiner Zeit um Jahrhunderte voraus. Er pfiff auf die Regeln der Renaissance, malte rauschafte Bilder und fiel in Ungnade. Nicht bei den Künstlern der Moderne, die sich später von ihm inspirieren ließen.
Die feuchten Regenwälder, mangrovengesäumten Küsten und die tropischen Gewässer Malaysias sind reich an einer faszinierenden Tierwelt. -
Marlene Löhr und Seyran Ates sind Musliminnen. Sie träumen von einer Moschee, in der Männer und Frauen gemeinsam beten können und in der ein liberaler Islam gelebt wird.
Unsere sechsteilige Dokumentationsreihe zeigt Naturwunder der Superlative. Die erste Folge stellt spektakuläre Küsten, Strände und Häfen als Erholungsgebiete, Touristenattraktionen und Wirtschaftsräume dar.
Unsere Dokumentationsreihe zeigt Naturwunder der Superlative. In der zweite Folge stellen wir die Gletscher vor: Sie bestehen nur aus Wasser und haben doch die Oberfläche unserer Erde geformt. Aufgrund des Klimawandels verlieren sie dramatisch an Masse.
Unsere neue sechsteilige Dokumentationsreihe zeigt Naturwunder der Superlative. Die dritten Folge zeigt faszinierende Wüsten der Welt, die gut ein Fünftel der Erde bedecken und keine von ihnen der anderen gleicht.
Unsere sechsteilige Dokumentationsreihe zeigt Naturwunder der Superlative. Die vierte Folge widmet sich den Vulkanen der Erde. Sie alle haben unterschiedliche Eigenschaften: manche sind explosiv, andere eine Touristenattraktion.
Unsere sechsteilige Dokumentationsreihe zeigt Naturwunder der Superlative. In der fünften Folge betrachten wir die Gebirge unseres Planeten: Heimat einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt und Sehnsuchtsorte des Menschen.
Unsere neue sechsteilige Dokumentationsreihe zeigt Naturwunder der Superlative. Die sechste Folge zeigt die lebenspendenden, mächtigen Flüsse der Erde.
Sanft sind die Hügel, erstklassig der Wein, würzig der Essig und Prosciutto. Das Collio ist seit dem römischen Reich mehr als nur ein höchst fruchtbares Weinbaugebiet. Die Habsburger schätzten das Hügelland als ihre Obstkammer.
Herbst 1938: noch neun Monate bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges in Europa. Mit mörderischem Judenhass und fanatischem Nationalismus will der Diktator sein Volk dazu bringen, ihm auf seinem Weg in die Katastrophe zu folgen. Bedingungslos.
Zum Berufsbild des Soldaten gehört Gewalt. Töten. Sterben. Für viele Zivilsten ist das heute zu archaisch. 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges untersuchen wir, wie und warum sich das Bild des Soldaten in der Öffentlichkeit verändert hat.
Wie ist es möglich, trotz aussichtsloser Diagnose wieder gesund zu werden? Welche Fähigkeiten und Eigenschaften brauchen Menschen, um Rheuma, Krebs und andere Krankheiten zu überwinden? Kurt Langbein auf der Spur der neuen Wege zur Gesundheit - und wie man sie erlernen kann. Gesundheit bewegt alle, aber die Verunsicherung steigt.
Seit der Mensch Ackerbau betreibt, führt er einen aussichtslosen Kampf gegen Mäuse. Auf dem Acker fressen sie sein Korn, und wenn die Ernte eingebracht ist, ist kein Lager, kein Speicher vor ihnen sicher.
Sie sind die Ersten am Tatort. Der Kriminaldauerdienst kommt bei Einbruch, Raubüberfall, ungeklärten Todesfällen. Eine Leiche pro Schicht ist normal. Ein Job für starke Nerven.
Der Historiker Christopher Clark begibt sich auf der Suche nach den Spuren jüdischer Geschichte auf eine Reise von Jerusalem zu den Zentren jüdischen Lebens in Europa.
Was sich in Worms im April 1521 ereignete, zählt zu den Schlüsselmomenten deutscher Geschichte: Martin Luther sollte vor Kaiser und Reich seine Lehren widerrufen.
Im Jahr 1900 wurde in der Österreichisch-Ungarischen Monarchie ein riesiges Alpenbahn-Bauprogramm gestartet - die Transalpina. Das Ziel: Triest als wichtiger Marinestützpunkt der Donaumonarchie sollte rasch ins österreichische Bahnnetz integriert werden.
Österreich, wie Sie es noch nie gesehen haben: Bildmagier Georg Riha macht sich wieder auf die Suche nach den beeindruckendsten Luftbildern Österreichs: die bekanntesten, die poesievollsten und auch die entlegensten Orte spürt er in endlosen Flugstunden auf und montiert sie zu einer Collage der visuellen Pracht.
Ruhig und unberührt mäandert ein Fluss durch eine sanfte Gebirgslandschaft: Die Lonka im Weißpriachtal mit ihren Bach- und Regenbogenforellen ist das Herzstück des Biosphärenparks Lungau - und ein Naturjuwel, das seinesgleichen sucht. Das klare, kalte Wasser kommt aus jenem Hochplateau, das im Winter nicht selten Österreichs Kältepol ist - eingekesselt von den Hohen und Niederen Tauern sowie den Gurktaler Alpen ist der Lungau sogar heute noch schwer zugänglich.
Straßen sind weltweit Voraussetzung zur Teilhabe an zivilisatorischen Errungenschaften des 21. Jahrhunderts. Manchmal braucht es den Enthusiasmus Einzelner, um entlegene Dörfer anzuschließen.
Straßen sind weltweit Voraussetzung zur Teilhabe an zivilisatorischen Errungenschaften des 21. Jahrhunderts. Manchmal braucht es den Enthusiasmus Einzelner, um entlegene Dörfer anzuschließen.
Straßen sind weltweit Voraussetzung zur Teilhabe an zivilisatorischen Errungenschaften des 21. Jahrhunderts. Manchmal braucht es den Enthusiasmus Einzelner, um entlegene Dörfer anzuschließen.
Straßen sind weltweit Voraussetzung zur Teilhabe an zivilisatorischen Errungenschaften des 21. Jahrhunderts. Manchmal braucht es den Enthusiasmus Einzelner, um entlegene Dörfer anzuschließen. Dreiteilige Doku über Menschen, die sich entschlossen dafür einsetzen, dass entlegene Gegenden nicht den Anschluss an die Zivilisation verlieren.
Schuluniform, strenge Regeln, kaum Privatsphäre: Alltag an britischen Internaten. Und doch ziehen sie immer mehr deutsche Schüler an. "37°" begleitet drei Jugendliche durch ein Schuljahr.
Glasklares Wasser, verwunschene Inseln und Traumstrände - Malaysia ist ein beliebtes Reiseziel. Das südostasiatische Land wird seit Menschengedenken vor allem durch seine Stellung als Handelszentrum geprägt .
Indonesien - ein ungewöhnliches Land. Fast zwei Millionen Quadratkilometer groß, verteilt auf über 17.000 Inseln und drei Zeitzonen.
Im ersten Weltkrieg kämpfte er als k.u.k. Offizier an der Ostfront, im Gebiet der heutigen Ukraine. Erzherzog Wilhelm entwickelte eine geradezu romantische Zuneigung für dieses Grenzland und wollte es als Monarch in die Selbstständigkeit führen.
Die Coudenhove-Kalergis sind eine außergewöhnliche Familie. Deutschböhmischer Hochadel, ursprünglich aus den Niederlanden, reicht ihr Stammbaum ins 13. Jahrhundert zurück. Eine europäische Familie mit vielen ungewöhnlichen Lebensgeschichten: Verschiedene Sprachen, Länder und Religionen prägen die Familie, der Nationalismus ebenso fremd ist wie Standesdünkel.
Anorexia nervosa, Magersucht, ist eine Form der Essstörung, die besonders schwerwiegend ist: Jeder Zehnte stribt daran. Meist sind junge Mädchen und Frauen in Industrienationen betroffen.
Emma, eine junge Niederländerin, beginnt mit 12 Jahren ihren Kampf gegen die oft tödliche Krankheit Magersucht. Von Anbeginn weiß sie, dass es nur 2 Möglichkeiten gibt: Überleben oder Sterben.
Etwa 15 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen. "37°" zeigt drei Betroffene auf dem schwierigen Weg, den Schmerz zu akzeptieren und mit ihm zu leben.
Als Jürgen nach Hause kommt, ist sein Sohn weg. Von dessen Mutter nach Polen verschleppt. Katharinas Töchter sind vom Vater nach Tunesien gebracht worden. Der Kampf um die Kinder beginnt.
In Deutschland erfährt jedes siebte Kind sexuelle Gewalt. Besonders häufig stammt der Täter aus der eigenen Familie oder dem familiären Umfeld. Der Hort des Vertrauens wird zur Gefahr.
Die schönsten Gärten, die Wien und die anderen Bundesländer zieren, sind durchwegs von den Habsburgern angelegt worden. In einer völlig neuen Zusammenschau präsentieren Alfred und Stephanie Ninaus eine Auswahl der schönsten Gartenanlagen Österreichs, von Schönbrunn über den Volksgarten und den Garten der Hermesvilla bis Laxenburg, Bad Ischl und Ambras.
Von smarten Geräten bis zu intelligenten Maschinen, Digitalisierung und globaler Vernetzung: Die Visionen sind zur Realität geworden. Doch welchen Preis fordert die digitale Welt, und welche Ziele verfolgen wir als Gesellschaft?
Anfang 2018: Rund 10.000 Anleger verlieren Bitcoins im Wert von bis zu 100 Millionen Euro. Der "Fall Optioment" zählt zu den größten Bitcoin Betrugsaffairen weltweit - sein Epizentrum: Österreich. Das System funktionierte aber nur bis Anfang Dezember 2017. Dann wurden plötzlich keine Zinsen mehr ausbezahlt.
"37°" begleitet Menschen, die mehr als einen Job brauchen, um finanziell über die Runden zu kommen. Die Bundesagentur für Arbeit registrierte 2017 3,26 Millionen Mehrfachbeschäftigte.
Sie wollen Wissen vermitteln, haben studiert, Erfahrungen und Ideale. Doch vieles ist anders geworden im Schulalltag: Lehrer sind im Dauerstress.
Georg Riha ist und bleibt der Meister der Luftaufnahmen. Was er früher aufwändig mit Ballons und Seilkameras drehte, läuft heute mit der Drohne oder mit dem Hubschrauber. Erstmals setzt Riha in diesem brandneuen Vierteiler ausschließlich auf Flugaufnahmen.
Markante Silhouette, legendärer Gipfel, spektakulärer Lebensraum: Der Dachstein und seine Natur haben eine einzigartige Anziehungskraft auch für Hermann Maier: "Das Land am Dachstein ist ja meine Heimat", sagt Hermann Maier, der seine Jugend als Schüler der Skihandelsschule in Schladming verbrachte und so manche Rennsaison auf den vereisten Hängen der Planai unterwegs war.
Nigel Marven ist Zoologe und Tierfilmer. Er ist weltweit unterwegs um spannende Geschichten und Entdeckungen aus dem Tier- und Pflanzenreich zu erzählen. Diesmal hat er sich die philippinische Inselwelt mit ihrer einzigartigen Natur ausgesucht.
Nigel Marven ist Zoologe und Tierfilmer. Er ist weltweit unterwegs um spannende Geschichten und Entdeckungen aus dem Tier- und Pflanzenreich zu erzählen. Diesmal hat er sich die philippinische Inselwelt mit ihrer einzigartigen Natur ausgesucht.
Nigel Marven ist Zoologe und Tierfilmer. Er ist weltweit unterwegs um spannende Geschichten und Entdeckungen aus dem Tier- und Pflanzenreich zu erzählen. Diesmal hat er sich die philippinische Inselwelt mit ihrer einzigartigen Natur ausgesucht.
Myanmar ist das Land der Goldenen Pagoden, aber auch das, einer reichen Flora und Fauna.
Die Dokumentationsreihe berichtet über bedeutende Bauwerke. Durch die Reihe führen Sebastian Koch und Christian Berkel als Erzähler.
Es brennen wieder israelische Flaggen, Gedenksteine an den Holocaust werden geschändet, auf vielen Schulhöfen ist "Du Jude!" als Schimpfwort allgegenwärtig. Wie antisemitisch ist Deutschland?
Der Schriftsteller Robert Menasse präsentiert "sein" Brüssel, führt an die Schauplätze seines mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneten Erfolgsromans "Die Hauptstadt" und trifft auf Künstler, Politiker und Historikerinnen.
Seit die Menschen Häuser bauen, bauen sie auch Gotteshäuser - überall auf der Welt. Die Dokumentation "Superbauten 2 - Säulen für die Ewigkeit" erzählt, worin sich die Baustile und Gotteshäuser der verschiedenen Religionen unterscheiden.
Der Traum vom höchsten Gebäude der Welt scheint so alt wie die Menschheit. Schon die Bibel erzählt vom ehrgeizigen Projekt der Babylonier, ein Bauwerk zu errichten, das den Himmel berührt.
Visionäre, Künstler, Milliardäre und Diktatoren hinterlassen die wildesten, verrücktesten und wahnsinnigsten Bauten - seit Tausenden von Jahren. Die Dokumentation "Superbauten 2 - Wahnsinn und Visionen" beantwortet die Frage, was Architektur zu Extremen treibt und was Superbauten über uns und unsere Gesellschaft aussagen.
Als die "beste Gelassenheitslehrerin der Welt" bezeichnete sie ihr Sohn André Heller in einer Weihnachtskarte. Die 98-jährige Elisabeth Heller besticht durch eine pragmatische Weltsicht, die ihm so ganz und gar zu fehlen scheint. Am 7. August 2018, zwei Tage vor ihrem 104. Geburtstag, ist Elisabeth Heller gestorben - 3sat zeigt das Porträt einer Jahrhundertfrau, das anlässlich ihres 98. Geburtstages gestaltet worden war.
In den letzten 50 Jahren hat sich der Lebensraum von Löwen um 75% verringert. Wie Geparde gelten auch Löwen inzwischen als stark gefährdet. Ihr Überleben sichern heute gut finanzierte und organisierte Reservate.
Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand - selbst in extremen Situationen und ungewöhnlichen Lebensräumen. Die Dokumentationsreihe zeigt in faszinierenden Bildern die ganze Vielfalt dieser evolutionären Mechanismen.
Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand - selbst in extremen Situationen und ungewöhnlichen Lebensräumen. Die Dokumentationsreihe zeigt in faszinierenden Bildern die ganze Vielfalt dieser evolutionären Mechanismen.
Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand - selbst in extremen Situationen und ungewöhnlichen Lebensräumen. Die Dokumentationsreihe zeigt in faszinierenden Bildern die ganze Vielfalt dieser evolutionären Mechanismen.
Für die Navajo und vier weitere Indianerstämme ist das Schutzgebiet "Bears Ears" im Südosten Utahs eine heilige Stätte. Doch ist das erkämpfte Mitspracherecht über die Nutzung akut bedroht.
Zwar entstand vor fast 2000 Jahren in Indien das Kamasutra und die Liebesfilme Bollywoods haben welteit Fans. Wer aber glaubt, Liebe und Sex gehörten in Indien zum öffentlichen Leben, der irrt. Über das schwierige Liebes-Leben im indischen Alltag.
In der Rangliste der Länder mit den meisten Milliardären steht Indien mittlerweile auf Platz drei hinter den USA und China. Die Superreichen auf dem Subkontinent gelten als "die neuen Maharadschas". Wir begleiten die priviligierten Familien im Alltag.
Unbeschreiblich, unvorstellbar, unberührt: Der Pazifische Ozean umfasst die Hälfte des Wassers unseres Planeten. Größer als alle Landmassen zusammen, beherbergt er die Geschöpfe unserer schönsten und gleichzeitig unserer schlimmsten Träume. Eine Entdeckungsreise.
Unbeschreiblich, unvorstellbar, unberührt: Der Pazifische Ozean umfasst die Hälfte des Wassers unseres Planeten. Größer als alle Landmassen zusammen, beherbergt er die Geschöpfe unserer schönsten und gleichzeitig unserer schlimmsten Träume. Eine Entdeckungsreise.
Unbeschreiblich, unvorstellbar, unberührt: Der Pazifische Ozean umfasst die Hälfte des Wassers unseres Planeten. Größer als alle Landmassen zusammen, beherbergt er die Geschöpfe unserer schönsten und gleichzeitig unserer schlimmsten Träume. Eine Entdeckungsreise.
Unbeschreiblich, unvorstellbar, unberührt: Der Pazifische Ozean umfasst die Hälfte des Wassers unseres Planeten. Größer als alle Landmassen zusammen, beherbergt er die Geschöpfe unserer schönsten und gleichzeitig unserer schlimmsten Träume. Eine Entdeckungsreise.
Die neue 3sat-Dokumentation von Hermann Peseckas und Stefan Sternad ist eine filmische Reise vom Reschenpass in Südtirol, entlang der Etsch nach Verona in die faszinierenden Wasserwelten Oberitaliens zwischen Lago Maggiore über Mailand zur Poebene nach Venedig und Triest.
In China gibt es abseits der Menschenmassen und Wolkenkratzer ein Land voller Schönheit, Naturwunder und Überraschungen zu entdecken, in dem alte Kulturen und Traditionen bewahrt werden.
In China gibt es abseits der Menschenmassen und Wolkenkratzer ein Land voller Schönheit, Naturwunder und Überraschungen zu entdecken, in dem alte Kulturen und Traditionen bewahrt werden.
In China gibt es abseits der Menschenmassen und Wolkenkratzer ein Land voller Schönheit, Naturwunder und Überraschungen zu entdecken, in dem alte Kulturen und Traditionen bewahrt werden.
Mallorca wird gern als Perle des Mittelmeeres bezeichnet. Das Wechselspiel von wilder Natur, versteckten Oasen und pulsierendem Leben lockt heute immer mehr Touristen aus ganz Europa an. Auch Biogärtner Karl Ploberger kann sich der Magie dieser Insel nicht entziehen. Er wandelt zwischen duftenden Pinien, Orangenhainen sowie schönen Weinreben im Hinterland und entdeckt versteckte, imposante Traumgärten, die den Touristen größtenteils verborgen bleiben.
Italiens Hauptstadt Rom - eine Stadt der Architektur, des guten Essens, des schönen Lebens und der prächtigen Gärten und Grünflächen. Sogar über die Hälfte des römischen Stadtgebietes ist grün. Biogärtner Karl Ploberger begibt sich auf eine besondere Entdeckungsreise nach Rom und Umgebung auf der Suche nach Gartenparadiesen voll italienischer Lebenslust.
Edith Arnold ist Sexualbegleiterin. Sie wird mit Menschen intim, die eine geistige Behinderung haben. In unserer Gesellschaft ist ihre Arbeit noch ein Tabu.
In Deutschland sind über 75.000 Kinder in Pflegefamilien untergebracht, weitere 95.000 in Heimen. "37°" begleitet eine Familie, die einem Pflegekind aus dem Heim ein neues Zuhause geben will.
Kreuzweh, Kopf- und Gliederschmerzen: für Millionen ein Dauerzustand. Anders als lange angenommen, sind chronische Schmerzen jedoch nicht bloß ein Symptom, sondern die Krankheit selbst. Und die ist behandelbar.
Wie sozial macht Social Media? Fördern Facebook, Instagram und Co. zwischenmenschliche Bindungen oder schaden sie ihnen? Über den Wert von Freundschaft in Zeiten des digitalen Wandels hat 3sat mit dem Freundschaftsforscher Wolfgang Krüger gesprochen.
Baltrum: Nordseewellen, saubere Luft, keine Autos, wenig Stress und viel Ruhe - ein Ferienparadies. Für viele Senioren ist es ein Herzenswunsch, hier im Alter zu leben. Wie geht das?
Keine Kneipe, kein Geschäft, keine Schule, kein Arzt: Postlow ist eine kleine Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern chr(8211) mit wenig Zukunftschancen. Was tun die Menschen gegen das Dorfsterben?
"Das Leben ohne Frau ist ein sinnloses Leben", sagt Uwe (50) aus Leuna. "Manchmal mach' ich den Fernseher nur an, um Stimmen zu hören", erzählt Olaf (41) von der Insel Usedom.
Sozialarbeiter helfen Menschen, die auf der Schattenseite unserer Gesellschaft stehen. Für diese verantwortungsvolle Arbeit werden sie schlecht bezahlt und müssen einige Belastungen aushalten.
Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand - selbst in extremen Situationen und ungewöhnlichen Lebensräumen. Die Dokumentationsreihe zeigt in faszinierenden Bildern die ganze Vielfalt dieser evolutionären Mechanismen.
Jede Tierart sichert sich durch anatomische Besonderheiten, einzigartige Strategien oder enorme Anpassungsfähigkeit den eigenen Fortbestand - selbst in extremen Situationen und ungewöhnlichen Lebensräumen. Die Dokumentationsreihe zeigt in faszinierenden Bildern die ganze Vielfalt dieser evolutionären Mechanismen.
Radpanzer rollen durch die Wüste. Die Patrouille führt ein junger Offizier. Matthias ist 27, als er den Befehl bekommt, in den Einsatz zu gehen. Die Zeit in Mali wird ihn verändern.
80 Millionen Menschen leben in Deutschland, jeden Achten trifft es irgendwann: Angststörungen, eine tückische Krankheit unabhängig von Bildungsstand, Alter, sozialem Status und Geschlecht.
Wie geht es eigentlich Samuel Koch? "37°" begleitete den querschnittsgelähmten Schauspieler über vier Jahre. Und begegnet einem jungen Mann zwischen Hoch-Zeiten und Selbstzweifeln.
Die "alte" Welt, in der Männer noch Männer waren und Frauen nur Frauen, die Farbe Rosa für Mädchen stand und Hellblau für Buben, scheint zu wanken. Die vorliegende neue Dokumentation von Constanze Grießler und Franziska Mayr-Keber hinterfragt althergebrachte Rollenbilder und die - scheinbaren - Kategorien von Männlichkeit und Weiblichkeit.
Das Luangwa-Tal in Sambia ist Heimat unzähliger Wildtiere. Die Reihe "Die Gesichter der Savanne" stellt das Leben dieser Tiere im Lauf der Jahreszeiten vor.
Das Luangwa-Tal in Sambia ist Heimat unzähliger Wildtiere. Die Reihe "Die Gesichter der Savanne" stellt das Leben dieser Tiere im Lauf der Jahreszeiten vor.
Das Luangwa-Tal in Sambia ist Heimat unzähliger Wildtiere. Die Reihe "Die Gesichter der Savanne" stellt das Leben dieser Tiere im Lauf der Jahreszeiten vor.
Elizabeth T. Spira gilt als die Dokumentaristin der österreichischen Seele. Sie ist die Fragende, die im Hintergrund bleibt und Menschen in den Vordergrund stellt, die sonst nicht so oft zu sehen sind. Nun ändert sich die Perspektive, denn in diesem Porträt steht Spira selbst vor der Kamera und erzählt Regisseur Robert Neumüller aus ihrem Leben.
In der Dokumentation "Waldviertel - Vom Zauber des rauen Landes" porträtiert der international vielfach ausgezeichnete Naturfilmer Kurt Mündl über vier Jahreszeiten die raue Schönheit des Waldviertels, eine der ältesten Kultur- und Naturlandschaften Österreichs.
Im Herzen Europas liegt das weitläufige Gebiet des Böhmerwaldes. Über Jahrzehnte durchschnitt der Todesstreifen des Eisernen Vorhangs dieses Gebiet. Was für die Menschen oft Verlust der Heimat und großes Leid bedeutete, war für Flora und Fauna eine ausgedehnte Erholungspause.
Die heute 88-jährige Kärntner Slowenin Josefine Rogaunig, von ihren Enkelinnen nicht Großmutter, sondern slowenisch "Babi" genannt, hat nie aufgehört ihre Muttersprache zu sprechen und weiterzugeben, selbst als Slowenisch 1938 von den Nationalsozialisten verboten wurde.
Was nimmt man mit, wenn man plötzlich gezwungen ist, in ein fremdes Land auszuwandern? Für viele Juden, die Deutschland und Österreich in den 1930er Jahren noch rechtzeitig verlassen konnten, war die Antwort auf diese Frage klar: Bücher. Es hätten auch feste Schuhe, eine gute Jacke oder praktische Gegenstände sein können. Doch viele der jüdischen Emigranten wählten deutschsprachige Kultur- und Geistesgeschichte: Goethe, Schiller, Heine, Schnitzler, Rilke und natürlich Theodor Herzl.
Hund und Katze sind die beliebtesten und treuesten Wegbegleiter des Menschen. "Terra X: Geschichte der Tiere" erzählt alles Wissenswerte dieser Erfolgsstory. Im Mittelpunkt dieser Folge steht die Geschichte der Katze. Vor etwa 11.000 Jahren kommt sie auf samtenen Pfoten und mit scharfen Krallen aus der Wildnis und erobert sich einen Platz in der Zivilisation. Ihrem Wesen nach aber bleibt die Hausmieze eine Wildkatze.
Hund und Katze sind die beliebtesten und treuesten Wegbegleiter des Menschen. Die zweiteilige "Terra X"-Reihe erzählt alles Wissenswerte dieser einzigartigen Erfolgsstory. Im Mittelpunkt dieser Folge steht die Kulturgeschichte des Hundes. Sie beginnt mit dem Lagerwolf. In grauer Vorzeit geht er mit dem Menschen eine Zweckbeziehung ein. Aus anfänglichem Misstrauen entstehen Zuneigung und enge Bindung.
Der Ätna gehört zu den aktivsten Vulkane der Erde. Mit einer gewaltigen Höhe von über 3.300 Metern dominiert er Sizilien. Eindrucksvolle Bilder von Eruptionen dokumentieren, welche Urkraft in den Tiefen des Ätna schlummert. Wissenschaftler erklären, welche Gefahren von ihm ausgehen. Einheimische zeigen, wie sie gelernt haben, mit den Tücken von "Mama Ätna" zu leben.
In den Bergdörfern der Karawanken, an der Drau, am Wörther-, Weißen- und Millstättersee - in Kärnten leben viele Bauern, Handwerker und Fischer am und vom Wasser. Curt Faudon porträtiert den Alltag dieser Menschen inmitten großartiger Naturlandschaften, die sich trotz Tourismus kaum verändert haben. Noch immer gehen die Flößer am Weißensee ihrer Arbeit am Wasser nach, gibt es Berufsfischer am Millstättersee, werden die steilen Berghänge in den Karawanken bewirtschaftet.
Der Millstätter See liegt inmitten von Bergen und ist mit 141 Metern der tiefste und wahrscheinlich geheimnisvollste See Kärntens. Einst ein Ort klösterlicher Frömmigkeit, avancierte der See um 1900 zur Urlaubsdestination für Adel und Bürgertum.
Der mächtigste Gipfel der Ostalpen und Österreichs höchster Berg ist der 3.798 Meter hohe Großglockner. Gämsen und Steinböcke klettern im Fels, Alpenblumen leuchten, und ein Adler gleitet über die Gipfel. Mit aufwändiger Technik und spektakulären Kamerafahrten entstand anlässlich des 200. Jahrestags der Glockner-Erstbesteigung im Jahr 1800 Georg Rihas Porträt des Großglockners. Es ist der eindrucksvolle Versuch, "seine Seele" einzufangen.
Eines der schönsten Wildreservate im südlichen Afrika ist noch nicht einmal drei Jahrzehnte alt. Madikwe folgt dem Motto: "Zurück zur Wildnis!" Heute gilt es als ein Modell der erfolgreichen Renaturalisierung und Wiederansiedlung aller Tierarten, die in der Region jemals gelebt haben könnten.
Gottesanbeterinnen sehen aus wie Geschöpfe von einem anderen Stern. Nicht von ungefähr haben Hollywoods Science-Fiction-Autoren diese bizarren Insekten zum Vorbild für ihre extraterrestrischen Monster genommen. Denn nicht nur ihre Gestalt scheint nicht von dieser Welt.
Seit Jahren gefährdet eine Jahrhundert-Dürre in Südafrika die Wasserreserven der Millionenmetropole am Kap. Auch wenn der sogenannte "Day Zero" im April 2018 abgewendet werden konnte, bleibt der Notstand aufrecht.
Ein mächtiges Wetterphänomen beherrscht ganz Südostasien von Tibet bis nach Australien: der Monsun. Alljährlich bringt er Regenzeiten mit den größten Niederschlagsmengen der Erde, aber auch Trockenperioden, in denen Wasser besonders kostbar wird. In seinem Einflussgebiet hat er der gesamten Natur seinen Stempel aufgedrückt. Aber der Monsun hat auch die Kulturen im Fernen Osten mitgestaltet. Die vierteilige BBC-Dokumentation "Magie des Monsuns" führt in eine Welt, die seit jeher ganz dem
Der erste, von Kathryn Jeffs gestaltete Teil der neuen "Universum"-Reihe "Magie des Monsuns" steht ganz im Zeichen der Zeit vor dem großen Regen, der Jahreszeit, die von den australischen Aborigines "Gunumeleng" genannt wird: Noch ist es trocken im tropischen Norden des Kontinents, Wasser ist Mangelware. Flughunde versammeln sich am Roper River, der aus unterirdischen Quellen gespeist wird und auch um diese Zeit Wasser führt. Doch wo sie ihren Durst löschen, lauern auch Krokodile auf Beute.
Am Höhepunkt des Sommermonsuns regnet es über dem Subkontinent Indien bis zu 17 Tonnen Wasser pro Minute. In Windeseile überzieht sich die ausgedörrte Landschaft mit frischem Grün, Flüsse wie der Mekong schwellen auf ein Vielfaches ihrer Größe an - ein Paradies für Fische und Fischer. Doch für landgebundene Vierbeiner werden die unablässig steigenden Wasserpegel bald zur tödlichen Bedrohung. Der zweite, von Jonathan Clay gestaltete Teil "Universum"-Vierteilers "Magie des Monsuns" ze
Monsun ist nicht gleich Regen. Das Wetterphänomen hat noch ein anderes, ein zweites Gesicht - die langen Phasen der Dürre. In dieser Zeit sorgt der Monsun etwa in Australien für verheerende Brände, weiter nördlich, in Asien, stellen Tier- und Pflanzenwelt ihren Lebenszyklus gänzlich auf den Monsun ein. Alle Lebewesen müssen in dieser Phase ihre Ausdauer unter Beweis stellen. Inwiefern der Monsun die Tier- und Pflanzenwelt in ihrem Dasein bestimmt, zeigt der dritte, von Nick Lyon gestaltet
Mit einer Spezialfolge in Kinofilmlänge beschließt "Universum" die spektakuläre BBC Serie "Magie des Monsuns". Die vierte, von Kathryn Jeffs und Jonathan Clay und Nick Lyon gestaltete Folge entführt das TV-Publikum u. a. auf die märchenhaft anmutenden Sundainseln nördlich von Australien.
Am 8. Mai 1978 hat eine österreichische Expedition im Himalaya Alpingeschichte geschrieben. Unter der Leitung des Tirolers Wolfgang Nairz haben der Südtiroler Reinhold Messner und der Tiroler Peter Habeler als erste Menschen den höchsten Berg der Erde, den 8.848 Meter hohen Mt. Everest, ohne Sauerstoffmaske bestiegen.
Die Alterskriminalität in Deutschland steigt seit Jahren kontinuierlich an. Wie geht unsere Gesellschaft damit um? Welche Konsequenzen entstehen für Strafvollzug und Resozialisierung?
Cool, individuell, wildromantisch: Leben auf dem Hausboot, im Camper oder Mini-Haus, das klingt nach Abenteuer und Freiheit. Doch wer lebt dauerhaft in einem so ungewöhnlichen Zuhause?
Korsika ist ein Ort einzigartiger Schönheit. Hier leben Menschen, die der Insel verfallen sind und alles dafür tun, dass Korsika ursprünglich und lebenswert bleibt.
Alle 53 Minuten nimmt sich in Deutschland jemand das Leben. Von jedem Suizid sind durchschnittlich sechs Angehörige betroffen, die fassungslos zurückbleiben. Wie sollen sie weiterleben?
Die Dolomiten sind die bekannteste Region der Südalpen und ein Naturparadies - eine Landschaft geschaffen für Mythen und Helden, auch für Helden der Tierwelt. Kurt Mayer und Judith Doppler haben das "sagenhafte Juwel der Alpen" mehr als ein Jahr lang bereist.
Was machen Eltern, wenn ihr Kind lebensbedrohlich erkrankt? Leos Luftröhre ist schwer verletzt. Seine Eltern sehen eine Chance auf Heilung und ziehen von Neuseeland nach Deutschland.
"Born on route": So steht es in ihren israelischen Reisepässen. Unterwegs geboren, an Bord des Flüchtlingsschiffs "Exodus" und anderer Schiffe, auf dem Weg nach Palästina. Die "Kinder der Exodus" sind genauso alt wie der Staat Israel, in dem sie leben: 70 Jahre.
Unwetter über Deutschland - das bedeutet: Einsatz für die Sturmjäger. Eine kleine Gruppe verfolgt mit Kameras das miese Wetter. Ihr Ziel: spektakuläre Fotos von Wolken, Blitzen und Tornados.
"Ein Junge hat einen Drink ausgegeben Wir haben getanzt, und dann wird es dunkel mit meinen Erinnerungen. Wie eine Art Filmriss." Am Morgen wacht Nina nackt im Park auf. Was ist passiert?
Gletscher faszinieren Touristen, sind identitätsstiftend für Regionen und reagieren direkt auf Klimaveränderungen. Dass sie aktuell rasant schmelzen, macht Gletscher zu einer Goldgrube für Archäologen.
In der grandiosen Kulisse der kanadischen Rocky Mountains liegt das legendäre Banff Springs Hotel. Die Kurz-Reportage erzählt Geschichten und Geschichte dieses "Schlosses in den Rockies".
Maria Theresia lenkte als erste und einzige Frau die Geschicke des Habsburger-Reiches und wurde mit ihrer 40-jährigen Regentschaft (1740 - 1780) zu einer die Geschichte Österreichs über Jahrhunderte prägenden Persönlichkeit. Mit ihrer geschickten Heiratspolitik schaffte es die Mutter von 16 Kindern, halb Europa an sich und ihre Dynastie zu binden.
Sie ist eine der facettenreichsten Frauen der österreichischen Geschichte und jener der Habsburger - geboren als Prinzessin, zur Königin gekrönt, hingerichtet wie eine Verbrecherin.
Er war das Gesicht der Generation 68 und wurde zur Ikone einer ganzen Bewegung: Am 11. April 2018 jährt sich zum 50. Mal der Tag, an dem Rudi Dutschke auf offener Straße niedergeschossen wurde. Das Attentat veränderte die Geschichte der Bundesrepublik.
Biogärtner Karl Ploberger besucht im ersten Teil der Sendung ausschließlich Gartenbesitzerinnen, schaut wie sie garteln und geht der Frage nach, ob Männer und Frauen Unterschiede in der Gartengestaltung machen.
Der Terror scheint allgegenwärtig. Seit 2014 häufen sich die Attacken. Städte in Europa werden immer wieder zur Zielscheibe von Terroristen, und oft sind auch Deutsche unter den Opfern.
Mallorca: Meer, Sonne, Strand, mildes Klima, Fiesta statt Frust, das ist der Traum vom sorgenfreien Leben vieler Deutscher im Urlaubsparadies. Doch wie sieht die Realität wirklich aus?
Der Schriftsteller Ilija Trojanow begibt sich auf Spurensuche nach Oasen der Freiheit in Europa. Er findet sie - in der anarchistischen Geschichte und Gegenwart, in der Literatur und im Internet.
Es war ein Leben zwischen den Extremen: adelige Herkunft, gutbürgerliche Bildung, kommunistische Überzeugung, lebensgefährliche Kriegserfahrung, künstlerische Karriere: Ruth Mayenburg wurde 1907 geboren, als adelige Industriellen-Tochter.
Tomatensauce - wer denkt da nicht an die italienische Mamma, die aus sonnengereiften aromatischen Tomaten eine Sauce nach altem Familienrezept zaubert? Doch das ist Vergangenheit. Und weit gefehlt!
In keinem anderen Bundesland Österreichs wird das Osterfest so zelebriert wie in Kärnten. Dazu zählen die üppige Osterjause, geklöppelte Weihtücher oder diverse Osterspiele für Jung und Alt.
Harte Arbeit, schlechte Gerüche, bescheidenes Gehalt. Sie machen unseren Dreck weg, ihr Job geht auf die Knochen. "37°" begleitet eine Müllwerkerin und zwei Müllwerker in ihrem Alltag.
Fast drei Millionen Alleinerziehende leben in Deutschland und balancieren täglich am Abgrund. Sie leben fünf Mal häufiger in Armut als Paarhaushalte. Die Hälfte erhält keinen Unterhalt.
Isa und Vin, zwei junge Leute, haben jahrelang für ihren Traum vom Paradies gespart: ein Leben in einem idealen Ökosystem, das sie sich selbst erschaffen. Gefunden haben sie es in Portugal.
n der Weststeiermark werden die weltberühmten Lipizzaner gezüchtet und ein einzigartiger Wein aus der blauen Wildbacherrebe kultiviert, der Schilcher. Doch lässt sich hier auch Unbekanntes entdecken.
Die Drau ist einer der größten Tieflandflüsse Mitteleuropas, doch von dem einst frei mäandrierenden Wildfluss ist kaum mehr etwas übrig geblieben. Weite Strecken des Flusslaufes sind begradigt, 22 Wasserkraftwerke ringen dem Strom Energie ab und an seinen Ufern wurde allein im 20. Jahrhundert dreimal Krieg geführt. Nur der Drau-Unterlauf an der Grenze zwischen Slowenien und Kroatien, der jahrzehntelang durch den Eisernen Vorhang abgeschirmt war, ist völlig unberührt.
Jede Saison kann für ihn die letzte sein: Kutterfischer Steffen Schnorrenberg von der Insel Hiddensee ist Fischer mit Leib und Seele - wirklich leisten kann er sich den Beruf nicht.
Im Hinblick auf Allergien und Unverträglichkeiten gerät unser "gutes, altes" Brot zunehmend in Verruf. Immer mehr Bäckereien stellen um, backen nach alten Rezepten, erkunden die Getreidevielfalt.
In Deutschland erfährt jedes siebte Kind sexuelle Gewalt. Besonders häufig stammt der Täter aus der eigenen Familie oder dem familiären Umfeld. Der Hort des Vertrauens wird zur Gefahr.
Lange Sandstrände, sanfte Hügelketten und zerklüftete Vulkane: Die vielfältige Natur in Neuseeland sucht weltweit ihresgleichen und begeistert auch Wissenschaftler und Glücksritter aus Deutschland.
Manche Tiere haben es dem Menschen ganz besonders angetan: Mit großen Kulleraugen erobern sie deren Herzen im Sturm, mit Geräuschen bringen sie sie zum Lachen, wieder andere haben ein flauschiges Fell, das viele Menschen am liebsten den ganzen Tag streicheln würden.
Eine Reise in den Osten Frankreichs steht zum Auftakt der neuen Staffel der Reihe "Der Geschmack Europas" an, die die kulinarischen Kulturen unseres Kontinents erkundet und neben den Blicken in die Kochtöpfe der vorgestellten Regionen auch geschichtliche, landschaftliche, geografische und kulturelle Hintergründe einfließen lässt.
Dieses Mal begeben sich Präsentator Lojze Wieser und der Fernseh-Kulturchef des ORF, Martin Traxl, der den Film gestaltete, auf kulinarische Entdeckungsreise durch Montenegro.
Diesmal machen sich Lojze Wieser und Martin Traxl auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch das Friaul - eine Region im Nordosten Italiens, die oft zu Unrecht nur am Weg zu den Badestränden der nördlichen Adria unbeachtet durchfahren wird, für den Reisenden aber viel zu bieten hat.
Zwei Familien, zwei Notlagen: Bei der einen fällt die Mutter von drei kleinen Kindern wochenlang aus, bei der anderen der Bauer eines Hofes. Beide Familien bekommen nun Hilfe von Profis.
"Wir sind der Lichtblick des Tages und bringen Leben in die Bude", sagt Markus (46), Altenpfleger aus Frankfurt. Trotz Belastung und schlechter Bezahlung will er nichts anderes machen.
Im Winter eine Landschaft wie aus einem Märchen, im Sommer eine Region, um Geist und Seele zu erfrischen: Roseggers Waldheimat. Die Geschichten des Waldbauernbuben Peter Rosegger zählen bis heute zu den emotionalsten und beliebtesten Erzählungen rund um Weihnachten - und die steirische Waldheimat rund ums Alpl zu den waldreichsten Gebieten Österreichs.
Vielfalt gilt auf den Seychellen als größter Wert - nicht nur bei der faszinierenden Tierwelt. Auf der Inselgruppe im Indischen Ozean ist kulturelle Diversität das zentrale Motto.
Zürich war einst Inbegriff der konservativen Rütli- und Bankenkultur. Inzwischen entwickelt sich die bevölkerungsreichste Stadt der Schweiz zu einer kreativen und innovativen Metropole.
"Es gibt kein Buch, welches so lehrreich wäre, dessen Bilder so schön wären, wie das einfache Betrachten der Natur" - Ludwig Salvator. Ludwig Salvator, Erzherzog von Österreich und Prinz von Toskana, bereiste und erforschte jahrzehntelang mit seiner Segelyacht "Nixe" das Mittelmeer und ließ sich schließlich auf Mallorca nieder. Er war Wissenschafter, Künstler, Visionär, Pazifist, Naturschützer, Schriftsteller und eine der schillerndsten Persönlichkeiten aus dem Hause Habsburg.
In ganz Europa werden in der Zeit rund um Weihnachten die unterschiedlichsten Torten, Kuchen, Biskuitrollen, Sterne und Stollen gebacken - die Zutaten sind je nach Region höchst unterschiedlich.
Zwölf Jahre lang gelingt es Sandra, ihre Crystal-Meth-Sucht geheim zu halten. Sie achtet auf ihr Äußeres, geht regelmäßig ins Solarium. Und konsumiert mehrfach am Tag die Designerdroge.
Unser Kaufverhalten hat sich durch das Internet radikal verändert: ob Einkaufsbummel oder Weltreise, hier gibt es alles: zu jeder Zeit und zum vermeintlich kleinsten Preis. Während Traditionsunternehmen schließen, erobern hastige Lieferboten und Paket-Abholstationen das Stadtbild.
In Deutschland fehlen rund eine Million Wohnungen. Bezahlbarer Wohnraum ist ein knappes und teures Gut geworden. "37°" begleitet Familien in der Großstadt, die verzweifelt ein Zuhause suchen.
Mithilfe von bisher unveröffentlichten Auszügen aus Kriegstagebüchern und Briefen Bölls geht der Film der Frage nach, was der große Mahner mit der Baskenkappe uns heute noch zu sagen hat. Dabei erlebt der Zuschauer einen erstaunlich modernen Dichter und Denker.
Sie sind Autoren, Verlagsbesitzer, Philosophen, Künstler, Studenten, Kirchenmänner und Politiker. Gebildet, wortgewandt, und gleichzeitig radikal -Knotenpunkte im neurechten Netzwerk zwischen AfD und Identitärer Bewegung.
Wie hat sich Amerika seit der Trump-Präsidentschaft aus Sicht der Stars und Kulturschaffenden entwickelt? Der Film dokumentiert ein aktuelles Panorama des kulturellen Amerikas.
Holzkohle ist ein brandheißes Thema, auch mit Blick auf den Klimawandel. Jedes Jahr nutzen die Europäer 800.000 Tonnen Holzkohle zum Grillen. 70 Prozent der europäischen Grillkohle werden dafür aus dem EU-Ausland importiert - häufig Kohle aus Tropenholz.
Sri Lanka (bis 1972 Ceylon) feiert seine Wiedergeburt nach dem langen Bürgerkrieg. Beim jährlichen Perahera-Fest in Kataragama spiegelt sich die Hoffnung auf eine friedliche Zukunft in den Gesichtern der Pilger.
Das europäische Verbundnetz bietet die höchste Versorgungsicherheit weltweit. Trotzdem sehen Experten Risiken, die unser Stromnetz an seine Grenzen führen könnten.
Der östliche Raum des zerbrochenen Habsburgerreichs ist das bevorzugte Studienobjekt von Martin Pollack. Von dieser für viele noch immer so fremden Welt handeln seine Reportagen und Bücher. In diesen Landschaften begibt er sich auf die Suche nach der Geschichte, die hinter einem anonymen Grab oder den Resten eines überwucherten Dorfes verborgen ist.
Wer könnte seine Heimat besser vorstellen als der "Universum"-erprobte Hermann Maier? Nach den "Hohen Tauern", dem "Dachstein" und "Kitzbühel" geht der gebürtige Flachauer in der aktuellen "Universum"-Dokumentation "Meine Heimat - Naturjuwel Salzburg"der Frage nach, wie sich die Natur in seiner Heimat in den vergangenen 200 Jahren verändert hat.
Der Piave fließt von seiner Quelle am Monte Peralba in den Karnischen Alpen bis in den Golf von Venedig - die Stadt im Wasser, die es ohne den Piave so gar nicht gäbe. Denn Venedig brauchte Holz.
Die genetische Ausstattung des Menschen taugt theoretisch für 120 Jahre und in den Industriestaaten werden die Menschen tatsächlich kontinuierlich älter. Die Statistik belegt den Trend. Stefan Wolner und Kurt Langbein wollten wissen, wie Senioren von heute ihren Alltag verbringen und haben vielfältige Antworten gefunden: Sie ziehen in Wohnprojekte oder engagieren sich in Bürgerinitiativen und Vereinen; sie reisen, sporteln, musizieren. Manche holen gar ein Studium nach oder arbeiten noch i
Wir alle haben es erlebt und wieder vergessen - unwiderruflich ist unser erstes Lebensjahr aus unserem Gedächtnis gelöscht. Und doch war es eine Zeit voller Überraschungen, Strapazen und Abenteuer. Was hört, sieht und empfindet ein Baby in den ersten 365 Tagen seines Lebens?
Ein Hightech-Bauernhof und ein Biohof stehen vor einem Generationswechsel. Wie kommen Altbauern und Nachfolger in der Übergangsphase miteinander zurecht? Heißt es plötzlich Alt gegen Neu?
Inmitten des Häusermeeres von Paris liegt der Jardin des Tuileries, einer der großen innerstädtischen Parks von Paris. Für die Pariser eine Oase in der steinernen Pracht ihrer Stadt. Auf der anderen Seite der Seine befindet sich der Jardin du Luxembourg.
Rom ist weltberühmt für seine unzähligen Kirchen, Kathedralen und Baudenkmäler. Im Zentrum liegt die Villa Borghese, eine der größten und schönsten Parkanlagen der "ewigen Stadt".
Der Englische Garten in München gehört zu den größten innerstädtischen Parkanlagen der Welt. Als erster Volkspark Europas entstand er vor über 300 Jahren nach dem Landschaftsideal aus England. Heute teilt er sich in zwei Hälften: Im stadtnahen Süden ist er gut besucht und bewirtschaftet, im Norden hingegen ist der Park noch wild und ländlich.
Der Königliche Nationalstadtpark in Stockholm, der erste Nationalpark im Herzen einer Großstadt, lockt mit seinen knapp 30 Quadratkilometern wilder Natur und Kulturlandschaft, seinen alten Eichenwäldern, Küstenstreifen und Binnengewässern jährlich Hunderttausende Besucher an die frische Luft.
Wohl kaum ein anderer Park weckt bei Menschen rund um den Globus so viele Vorstellungen und Sehnsüchte wie der Londoner Hyde Park im noblen Londoner Westen. Zusammen mit den angrenzenden Kensington Gardens bildet er die grüne Lunge der Millionen-Metropole.
Venedig mit seinen Palästen und Kanälen, die prunkvollen Loire-Schlösser in Frankreich, der Petersdom in Rom oder die Tower Bridge in London: Kulturdenkmäler, die Millionen Touristen anziehen. Doch wer hat sie aus der Perspektive der Vögel erlebt? Der vierte und letzte Teil der spektakulären "Universum"-Reihe "Abenteurer der Lüfte" von John Downer begleitet die gefiederten "Touristen" auf ihren Flugrouten über Europa.
Auf den Schwingen der Vögel über die Kontinente unseres Planeten - es ist eine Reise, wie sie noch nie zuvor unternommen wurde.
Der erste Teil der Dokumentationsreihe "Abenteurer der Lüfte" führt nach Asien, wo Kraniche auf dem Weg in den Süden sogar die majestätischen Gebirgsketten des Himalaya bezwingen müssen, und weiter nach Australien.
Steile Felswände im unzugänglichen Hochland der Anden, tropische Hitze und dichter Urwald in den Niederungen des Amazonas. Südamerika ist ein Kontinent der Extreme. Gefiederte "Abenteurer der Lüfte" sind jedoch in all diesen Landschaften unterwegs.
Wer die Welt von oben beobachten kann, hat im Überlebenskampf der Tierwelt klare Vorteile: Wenn Gnus und Zebras bei ihrer jährlichen legendären Wanderung die reißenden Flüsse der Serengeti, wo bereits hungrige Krokodile warten, überqueren müssen, sind die Geier schnell zur Stelle. Mit den Augen der großen Aasvögel betrachtet, verheißen die Szenen am Boden nämlich Aussicht auf Nahrung. Der dritte Teil der vierteiligen "Universum"-Dokumentation "Abenteurer der Lüfte" von John Downer ze
Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt und Lebensraum für außergewöhnliche Tierarten. Die über 17.000 Inseln liegen in einem weiten Bogen zwischen Pazifik und Indischem Ozean entlang des Äquators, in der geologisch aktivsten Region der Erde.
Zitrusfrüchte sind in allen Erdteilen bekannt. Sie werden zu Saft verarbeitet oder roh gegessen und sind vor allem wegen ihres hohen Vitamin C-Gehalts beliebt.
Die kanadische Küste zwischen Vancouver und Alaska ist eine Landschaft der Sehnsucht, wild, unberührt. Dieses Naturparadies einmal im Leben vom Wasser aus zu erkunden, davon träumen viele.
Affen ziehen seit jeher Menschen in den Bann. Denn sie sind uns unter allen Lebewesen am ähnlichsten. Aber gerade deshalb ist unser Verhältnis zu ihnen ambivalent. Denn die große Ähnlichkeit hält uns Menschen einen Spiegel vor, zeigt, woher wir kommen und welches Erbe wir in uns tragen.
Können Affen in Eis und Schnee oder in baumlosen Graslandschaften in über 5.000 Metern Höhe überleben? Gehören sie nicht in den tropischen Regenwald? Hocken nicht alle auf den Bäumen? In der ersten Folge entführt "Terra X" die Zuschauer in eine Affenwelt, die sich jenseits aller gängigen Vorstellungen bewegt.
Viele unserer großen Lebensthemen wie Geburt und Tod, Miteinander und Rivalität, Liebe und Verlust entdecken wir auch in der Welt der Affen. Affen sind gesellig und leben überwiegend in Familiengruppen oder größeren Verbänden mit strengen Rangordnungen. Teil zwei dokumentiert, welche dramatischen Geschichten damit verbunden sind und wie der Zusammenhalt der Gruppe immer wieder hergestellt wird.
Teil drei geht der Frage nach, in welcher Weise sich Affen von anderen Tieren unterscheiden und welche außergewöhnlichen Lösungen sie für die größten Überlebensfragen gefunden haben. Verblüffende Ähnlichkeiten zu uns Menschen finden die Forscher in der Art und Weise, wie die Primaten Werkzeuge benutzen, wie sie Probleme anpacken oder ein Gefühl für "falsch" und "richtig" entwickeln.
Der Chiemgau ist ein Lebensgefühl. Dort sind Stress und Hektik Fremdwörter. Die Menschen am Chiemsee und im Voralpenland haben ihren ganz eigenen Lebensrhythmus.
Erbeben und Vulkanausbrüche stehen in einem sehr viel engeren Zusammenhang als bisher gedacht chr(8211) und selbst Stürme spielen offenbar mit im Beziehungsgeflecht der Naturgewalten.
Aus einem Hotelzimmer dringt Lärm: Eine Frau schreit. Als die Angestellten kurz darauf die Tür öffnen, finden sie die Frau tot neben ihrem Bett. Überall im Zimmer ist Blut. Für den Rechtsmediziner Lars Althaus ist das Alltag. Auch abends, nachts und am Wochenende. Er untersucht Tatorte wie den im Hotel, führt jeden Tag Autopsien durch.
Wenn der kurze Winter vorüber ist, wird der italienische Gardasee am Südende der Alpen wieder zum Magneten, zur Traumkulisse chr(8211) mit wirklich märchenhaften Orten.
Wer mit über 50 arbeitslos wird, hat es schwer - trotz der derzeit guten Arbeitsmarktsituation. Zu alt, zu unflexibel, zu anspruchsvoll - das sind die Vorurteile vieler Arbeitgeber.
Indien hat einen ehrgeizigen Plan für wirtschaftliches Wachstum und Entwicklung: 100 neue Millionenstädte sollen Wohnraum und Arbeitsplatz für eine aufstrebende Mittelschicht bieten.
Die Baleareninsel Ibiza gilt in erster Linie als sommerliches Party-Ziel: teuer und nobel mit hipper Clubszene, gigantischen Diskotheken und vergnügungssüchtigen Touristen aus aller Welt.
Florjan Lipu? ist Kärntner Slowene und schreibt in slowenischer Sprache. Ein zarter, vorsichtiger und doch entschiedener Mann, den die Traumata seiner jungen Jahre zum Schreiben gedrängt haben.
Die Dokumentation "Sucht auf Rezept" von Marlies Faulend und Elisabeth Tschachler zeichnet den Lebensweg von Menschen nach, die von sich und anderen unbemerkt in eine Abhängigkeit von Medikamenten geraten. Er zeigt, wie Sucht entsteht, wo es Unterstützung für die Entwöhnung gibt und wie ein Leben danach gelingt.
Der Neusiedler See ist der größte See Österreichs. Er bildet - nach dem Donaudelta - den zweitgrößten Schilfbestand Europas. Rund um den Steppensee ist es trocken, brütend heiß und allzeitwindig. Fast sieht es hier aus wie in Afrika; und das nicht einmal eine Autostunde von der Millionenstadt Wien entfernt. Das Schilf wird hier zum Dschungel, bevölkert von einer riesigen Vogelkolonie.
Frühjahr in Venedig: Die Venezianer sind wütend auf die Invasion riesiger Kreuzfahrtschiffe. "Schwimmende Monster!", schimpfen sie. Geht Venedig zugrunde?
Von den 50 am stärksten verschuldeten Gemeinden mit mehr als 50 000 Einwohnern liegen 49 in den alten Bundesländern. Der Solidarpakt ließ sie in den letzten 20 Jahren verarmen. Leidtragende ist die Bevölkerung: Alleinerziehende, Großfamilien und Sozialleistungsempfänger in zweiter Generation. Wir begleiten sie durch ihren Alltag.
Im Märchen treten Frösche und Kröten in vielen Rollen auf: als abstoßendes Getier, als weise, wenn auch gruselige Helfer und nicht zuletzt - als Traumprinzen! In Wirklichkeit ist die Amphibienwelt womöglich noch vielfältiger: von den kleinen, aber tödlich giftigen Pfeilgiftfröschen Südamerikas zum gut drei Kilo schweren, aber scheuen Goliathfrosch in Westafrika, vom Waldfrosch, der für den eisigen Winter sein eigenes Frostschutzmittel herstellt, zum Darwinfrosch, der mit verblüffenden
Wie wurde im Mittelalter eine Burg gebaut? Mit welchen Werkzeugen, welcher Technik? Antworten auf diese spannenden Fragen findet man in Friesach in Österreichs südlichstem Bundesland Kärnten.
"Die Hierarchie oder heilige Ordnung der Männer gilt, seitdem die Menschheit sesshaft geworden ist", meint der Philosoph Gerhard Schwarz. In den Führungsetagen heimischer Konzerne und Betriebe gibt es keine "Not am Mann", eher einen Überschuss an Männern. Auf der anderen Seite sind Frauen in den vergangenen Jahrzehnten in Berufe vorgedrungen, die als Männerdomänen galten. So steuern sie heute Militär- und Passagierjets, Hubschrauber oder Züge. Doch wie sieht es umgekehrt aus?
Die Westküste Amerikas ist für viele Reisende und Einwanderer seit jeher das Traumziel. Keine andere Region in der Welt hat so viele Menschen immer wieder inspiriert und steht so sehr für die Verbindung von atemberaubender Natur und menschlicher Kreativität, technologischer Innovation und freiem Denken.
Alte Donau, Neue Donau, Praterauen: Feuchtgebiete mitten in Wien - Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen. Ein Reich voller Geheimnisse. Vor einigen Jahren ist ein Tier in die Stadt zurückgekehrt. Versteckt unter Wasser und an kaum zugänglichen Ufern hat es neuen Platz für Flora und Fauna geschaffen: der Biber.
In der Innsbrucker Glockengießerei Grassmayr wird für die neue rumänisch-orthodoxe Kathedrale die schwerste freischwingende Glocke der Welt gebaut. Sie wiegt über 25 Tonnen und ist größer als alle Glocken, die es bisher gab.
Wer in den Alpen wandert oder bergsteigt, kann mittlerweile in den verschiedensten Hütten einkehren - vom luxuriösen Prachtbau aus dem späten 19. Jahrhundert bis zum silberglänzenden, futuristischen Würfel.
Herbert von Karajan war einer der bedeutendsten Dirigenten des 20. Jahrhunderts. Die "Osterfestspiele Salzburg", die 2017 ihr 50-jähriges Jubiläum feiern, sind sein künstlerisches Vermächtnis.
Nicht nur Weihnachten ist ein Anlass zum Backen: auch zu Ostern gibt es in ganz Europa traditionelles Backwerk. Die Vielfalt erklärt sich durch religiöse Unterschiede und regionale Eigenheiten.
Als junge, mittellose Marionettenspielerin und Mutter eines kleinen Kindes kommt die Österreicherin Rosina Wachtmeister Anfang der 1970er Jahre nach Rom. Sie steht vor dem Nichts. Aus Langeweile beginnt sie zu malen - und trifft mit ihren goldenen Katzenbildern den Geschmack von Millionen. Vom Erlös ihrer Werke kauft sie ein italienisches Dorf und entwirft dort fernab der Öffentlichkeit eine eigene Welt, die wilden Hunden und gestrandeten Künstlern ein Zuhause bietet.
Mehr "Zickenkrieg" und weniger harte Gewalt - das gehört zum Alltag im Frauenknast. Knapp sechs Prozent aller Inhaftierten in Deutschland sind Frauen. Wie verläuft ihr Leben im Gefängnis?
Erfolgreich, jung, beliebt. Und plötzlich verhaltensauffällig, unzuverlässig, apathisch? Die Familie ist ratlos. Bis sich herausstellt, dass Florian mit 37 Jahren an Demenz erkrankt ist.
Diesmal führt der kulinarische Streifzug ins südliche Dänemark, zu den faszinierenden Weiten des Wattenmeeres von Südwestjütland und auf die Märcheninsel Fünen.
Der Hahnenkamm, der Hausberg von Kitzbühel, ist Austragungsort des berühmtesten Schirennens der Welt. Hermann Maier, einer der erfolgreichsten Skirennläufer der Welt, hat hier Geschichte geschrieben. 23-mal war er in Kitzbühel am Start, sechsmal hat er gewonnen. Für "Universum" geht Hermann Maier auf eine Entdeckungsreise abseits der Skipiste.
Der Bergstock des Ötschers liegt am östlichen Rand der Alpen. Sein Gipfel ist keine 2.000 Meter hoch - und dennoch dominiert der Berg die ganze Region, eine Landschaft der Superlative: Hier gibt es nicht nur einen der kältesten Orte Österreichs und den dunkelsten Nachthimmel des Landes, hier ist mit den Ötschergräben auch Österreichs "Grand Canyon" zu finden und der letzte große Urwald-Flecken.
Diesmal erkundet Lojze Wieser auf seinem Streifzug durch europäische Regionen und ihre Küchen gemeinsam mit Martin Traxl die Südoststeiermark, wo ein einzigartiger Reichtum an Natur- und Kulturlandschaften zu finden ist.
Wenn Tiere sich verlieben, erbringen sie die erstaunlichsten Höchstleistungen, um ihre Partner zu beeindrucken. Während das Weibchen meist Balz und Buhlen als Publikum genießen, bedeutet es für die männlichen Tiere eine Leistungsschau, bei der alles aufgeboten wird, was verfügbar ist - das lauteste Röhren, der bunteste Federschmuck, die grazilsten Tänze, die brutalsten Kämpfe. Ob Eisbären oder Eidechsen, Gorillas oder Paradiesvögel - sie alle bewegt im Frühling nur eines: die genetis
Mit einem der wichtigsten Naherholungsgebiete der Wienerinnen und Wiener beschäftigt sich 3sat in der Dokumentationsreihe in drei Teilen "Der Prater" - 2016 wurde der Prater ein Vierteljahrhundert alt.
In und auf unserem Körper leben mehr Mikroorganismen als unser Körper Zellen hat. Bakterien, Pilze und Viren bilden unser Mikrobiom und sein Zustand entscheidet maßgeblich über unsere Gesundheit.
125 km malerische Landschaften, ein mächtiger Fluss und eine reiche Geschichte als wichtiger Transportweg der Eisenindustrie: Das ist das steirische Ennstal.
Armut und Luxus, Boom und Abriss: Chinas Metropole Chongqing hat 32 Millionen Einwohner auf einer Fläche so groß wie Österreich. Wohin entwickelt sich die Megacity?
Christiane Schönborn-Buchheim ist eine Grande Dame von 87 Jahren und Wiens letzte Salonière. Ihre ganze Persönlichkeit strahlt zeitlose Eleganz aus. Aufgewachsen ist sie in einem Umfeld, wie es Stefan Zweig in seiner "Welt von gestern" beschreibt.
Vor knapp 100 Jahren wurde im Schweizer Engadin der erste Nationalpark der Alpen gegründet: Man wollte ein Refugium für Wildtiere schaffen und einen Ort, den sich die Natur selbst - ohne Eingriff des Menschen - gestalten sollte. Das Engadin, der "Garten des Inn", beherbergt mit dem Nationalpark auch heute noch das größte unangetastete Wildnisgebiet der Schweiz.
Der große Hunger ist vorbei. In den Märkten Europas und Nordamerikas verzeichnen die großen Lebensmittel-Konzerne kaum noch Wachstum. Unternehmen wie Nestlé und Unilever vertreiben deswegen zunehmend Produkte in Afrika oder Brasilien.
Eine Rettungsstation für Orang-Utans und der seltene Fall einer Zwillingsgeburt: Gober ist eine kompetente und liebende Orang-Utan-Mutter - obwohl der Graue Star ihr Augenlicht zerstört hat. So wird sie wohl zurückbleiben müssen, wenn ihr Nachwuchs eines Tages im Regenwald von Sumatra ausgewildert wird. Doch dann verändert eine gewagte Augenoperation mit einem Mal alles: Gober könnte in ihren angestammten Lebensraum zurückkehren, zusammen mit ihren Sprösslingen, die den Dschungel jedoch
Grüne Landschaft, Donau-Auen. Nur wenig deutet heute darauf hin, dass sich hier einst eine Großstadt erhob: Carnuntum. Eine antike Metropole, eine reiche Handelsstadt und ein mächtiger Militärstützpunkt an der nördlichen Außengrenze des römischen Imperiums. In Carnuntum wurden Kaiser ausgerufen und römische Geschichte geschrieben. Bis die Stadt aufgegeben wurde und sich die Natur das Land zurückholte.
Auch der dritte Teil des spektakulären "Universum"-Reihe "Afrika - Der ungezähmte Kontinent" zeigt atemberaubende afrikanische Landschaften: "Kongo - Das starke Herz der Wildnis" führt in den tropischen Urwald entlang des Äquators in der Mitte des Kontinents.
Dem äußerst trockenen Südwesten Afrikas widmet sich der erste Teil der Dokumentationsreihe "Afrika - Der ungezähmte Kontinent". In fast vier Jahren Produktionszeit ist mit dieser Serie ein Meisterstück des Dokumentarfilms gelungen: Unzählige Male war die faszinierende Tierwelt Afrikas schon Gegenstand beeindruckender Naturfilme - aber so hat man sie noch nie gesehen!
Endlos weites Grasland unter sengender Sonne, vereinzelt Schatten spendende Bäume, unzählige Herden immerfort wandernder Gnus, geschmeidige Großkatzen und imposante Elefanten: Das ist das Bild, das untrennbar mit dem Wort "Savanne" verbunden ist. Unerwartete Begegnungen und überraschende Einblicke garantiert der zweite Teil der spektakulären BBC-Serie "Afrika - Der ungezähmte Kontinent".
Der vierte Teil der "Universum"-Serie "Afrika - Der ungezähmte Kontinent" führt in eine Region, die von zwei mächtigen Meeresströmungen bestimmt wird: Im Osten ist es der Agulhas im Indischen Ozean, der warmes Wasser Richtung Süden bewegt, im Atlantischen Ozean im Westen der Benguela, der eiskaltes Wasser in Richtung Äquator befördert.
In ganz Europa sind Weihnachtskekse fester Bestandteil der Advent-Tradition. Die Zutaten und Rezepte variieren von Region zu Region und jedes Land hat unverwechselbare Spezialitäten. Der Food-Trend zu Regionalem und Saisonalem, zu Tradition und Selbstgemachtem hat auch das Backen erfasst. Die Wiederentdeckung von "Omas Rezepte-Schatz" bringt die Generationen zusammen und Köstlichkeiten wie Vanillekipferl, Zimtsterne und Nusskrapferl auf den Tisch.
Sie ist nicht nur die bekannteste, sondern auch die größte Wüste der Erde: die Sahara. Mit mehr als neun Millionen Quadratkilometern bedeckt sie fast ein Drittel des afrikanischen Kontinents und ist damit etwa so groß wie die USA.
Auf Safari in Afrika! Das ist für viele ein unvergessliches Erlebnis - oder ein langgehegter Traum. Kein Kontinent ist so umweht vom Nimbus der Wildheit, keiner so bekannt für die Ursprünglichkeit seiner Tierwelt.
Seit Jahrtausenden ziehen sie gemeinsam mit ihren Herden auf traditionellen Routen über die Grassteppen Asiens und Südamerikas. Weder politische Grenzen noch die Einflüsse unserer modernen Welt können die Menschen vom Stamm der Golok, der Khampa, der Tsaaten oder der Kallawaya daran hindern, an ihrer uralten Lebensweise festzuhalten.
Eine der schönsten und spektakulärsten Küstenstraßen der Welt beginnt unweit der Metropole Melbourne: Die Great Ocean Road schlängelt sich im Süden Australiens an der Küste entlang, begleitet von den Wellen des Südlichen Ozeans. Die Reise beginnt am Bells Beach. An diesem Strand finden Surfer ideale Bedingungen. Und in den nahegelegenen Eukalyptuswäldern finden die Koalas ihr Paradies.
Fossilien-Funde zeugen davon, dass entlang der Great Ocean Road einst Dinosaurier lebten. Und unter Wasser, an der Shipwreck Coast, liegen die Wracks zahlloser Segelschiffe.
Beim Rip Race kämpfen sich erfahrene Ozeanschwimmer durch tückische Wasserstrudel und Strömungen. Und italienische Hirtenhunde wachen über den Bestand der bedrohten Zwergpinguine auf der Insel Middle Island.
Eine der schönsten und spektakulärsten Küstenstraßen der Welt beginnt unweit der Metropole Melbourne: Die Great Ocean Road schlängelt sich im Süden Australiens an der Küste entlang, begleitet von den Wellen des Südlichen Ozeans.
Venedig ist ein Mythos, die prächtigste Kulisse der Welt. Doch die Stadt führt ein Doppelleben - hier die quirlige Lagunenstadt, da die faszinierende Welt der vielen zum Teil unbewohnten Inseln. Sie vermitteln noch heute den Eindruck jener Zeit, als die ersten Siedler ihre Pfähle in den schlammigen Boden rammten. Mensch und Natur schufen einen gemeinsamen Lebensraum, den sie sich seit Jahrtausenden teilen: die Lagune.
Die 1000-jährige deutsch-polnische Nachbarschaft stellt eines der wechselvollsten Kapitel der europäischen Geschichte dar. Oft verkürzt erzählt als eine Geschichte von Kriegen, Teilungen und Besatzungen, war sie doch die meiste Zeit friedlich.
In der Habsburgermonarchie machte man nicht einfach Urlaub, man fuhr zur Sommerfrische. Diese oft wochenlange Erholung auf dem Land, am See oder am Meer war eine Spezialität des alten Österreich.
Jahrhundertelang gehörte die obere Adria zur Habsburgermonarchie und wurde zum Symbol des einstigen Vielvölkerreiches. Im Küstenland haben Deutsche, Italiener und Slawen friedlich zusammengelebt.
Die Technologisierung schreitet mit Riesenschritten voran, eröffnet ungeahnte Möglichkeiten und rückt dem Menschen immer näher. Wohin wird uns die Selbstoptimierung des Homo Sapiens führen?
Das Tembe Wildreservat gilt als Zufluchtsort der letzten Giganten - Elefantenbullen mit gewaltigen Stoßzähnen. Das 300 Quadratkilometer große Schutzgebiet wurde vom König der Tembe begründet.
Die digitale Revolution bringt enorme gesellschaftliche Umbrüche. Die Erwerbsarbeit wird immer mehr durch Automatisierung und Robotisierung ersetzt. Wie reagieren wir auf die "Industrie 4.0"?
Mit 18 Jahren hat er den Thron bestiegen und 68 Jahre lang regiert: Kaiser Franz Joseph I. war der längst dienende Herrscher der Habsburger-Dynastie und bereits zu Lebzeiten eine Legende.
Ein malerisches Schloss in einem weitläufigen Waldpark - die Wiener Hermesvilla im Lainzer Tiergarten ist Schauplatz der "Universum"-Dokumentation "Der wilde Wald der Kaiserin". Ende des 19. Jahrhunderts ließ Kaiser Franz Joseph I. das Schloss für Kaiserin Elisabeth errichten. Heute strömen jährlich eine halbe Million Touristen hierher. Was die Besucher/innen nicht zu sehen bekommen, zeigt Regisseur Thomas Rilk: das atemberaubende Leben der Tierwelt im Lainzer Tiergarten.
Sechs Monate lang ist Ostasien-Korrespondent Johannes Hano durch Chinas entlegenste Grenzprovinzen gereist. 20.000 Kilometer hat er mit seinem Team dabei zurückgelegt, auf Landstraßen, Feldwegen, Sand- und Geröllpisten, und war an Orten, die noch nie ein Ausländer gesehen hat.
Goldfarbene Dünen, weiße Salzpfannen, endlose Savannen unter einem tiefblauen Horizont - die Namib an der Westküste Namibias ist eine der faszinierendsten Landschaften unserer Erde. Ausgerechnet diese Wildnis, die von Sonne, Sand und Sturm geprägt wird, ist die Heimat von Afrikas einzigen Wildpferden.
3280 km² am Meer mit Elefanten, Nashörnern, Büffeln, Löwen und Leoparden: der südafrikanische Nationalpark heißt "Isimangaliso", was in der Sprache der Zulus schlicht "Wunder" bedeutet.
In Islands jungem Vatnajökull Nationalpark begleitet ein Kamerateam ein Jahr lang Ranger, Forscher und Abenteurer "hinter den Kulissen". Islands größter Nationalpark lockt mit Feuer und Eis.
Die Jahreszeiten sind der geheime Motor allen Lebens auf der Erde. Seit Urzeiten prägen sie den Rhythmus der Natur.
Während in der ersten Folge Frühling und Sommer vorgestellt wurden, konzentriert sich der zweite Teil auf Herbst und Winter. Wie verändert sich die Landschaft und wie beeinflussen die Jahreszeiten unser Leben auch heute noch?
Zum zweiten Mal geht Autor und Schriftsteller Wladimir Kaminer für 3sat auf die Reise durch deutsche Kulturlandschaften. Kaminer trifft regional verwurzelte Künstler und Zugereiste, die in der Provinz ihr schöpferisches Zuhause gefunden haben. Abseits der Metropolen und gängigen Klischees geht er der Frage nach, wie in der Provinz Kunst entsteht und wie aus Kultur Heimat wird.
Wladimir Kaminer ist, wie er es selbst formuliert, privat Russe und beruflich ein deutscher Schriftsteller. Mit Neugier, Witz und Selbstironie schreibt er über alles, was ihm tagtäglich begegnet. Für 3sat ist er nun zum zweiten Mal durch Deutschland gereist, um Kultur und Leute abseits der großen Metropolen kennenzulernen.
Bunte Farben, anregende Gerüche, lautes Feilschen von Händlern und Kunden - Märkte sind ein Rausch der Sinne. Allein der Anblick der frischen Produkte kann appetitanregend sein.
Im Osten Irlands liegt Dublin. Rund um die Stadt sieht man, was das Land einzigartig macht: In der Bucht von Carlingford werden Austern gezüchtet - unvergleichlich in ihrem Geschmack.
Wind und Wellen haben die "Grüne Insel" geformt. Das Klima ist rau, aber die Menschen sind warmherzig und freundlich. Der Golfstrom sorgt im Süden für eine fast mediterrane Atmosphäre.
Im Westen Irlands formten Meer und Wind beeindruckende Steilküsten. Gewaltig erheben sich die Cliffs of Moher. So ursprünglich wie die Küstenlandschaft ist auch das Leben der Menschen.
Im nördlichsten Teil der Irischen Republik trifft man auf Zeugen der alten Kultur, auf Burgruinen, aufgegebene Kirchen und Friedhöfe. Die Bewohner pflegen die alten Traditionen.
Das protestantische Nordirland ist von der katholischen Republik getrennt. Der Konflikt zwischen den Anhängern Großbritanniens und der gälischstämmigen Bevölkerung prägt die Landesgeschichte.
Bordeaux - der Name steht für Weinkultur wie kein anderer. Doch lange galt die Metropole als schön, aber spießig. Jetzt ist sie Kult und wurde sogar zur beliebtesten Stadt Frankreichs gewählt.
Der Gebirgszug der MacDonnells, seit 1992 ein Nationalpark, erstreckt sich einige Hundert Kilometer in west-östlicher Richtung durch das ansonsten flache, wüstenartige Zentrum Australiens.
Die Nationalparks und Naturschutzgebiete Australische Alpen, die sich über drei Bundesstaaten erstrecken, schützt ein durch Erosion rundgeschliffenes Gebirge im Südosten des Kontinents.
Die weite Seenlandschaft und die hohen Felswände des Cradle-Mountain-Massivs, die zu wilden Tälern des seltenen gemäßigten Regenwaldes hinabführen, bilden eine spektakuläre Szenerie.
Die Korallen des Great Barrier Reefs reichen bis an den makellos weißen Strand heran, von dort aus zieht sich ein dichter Regenwald die Berghänge hinauf.
Das UNESCO-Weltnaturerbe Shark Bay liegt in der Nähe des Ningaloo Riffs an der Westküste Australiens. Jedes Jahr zwischen März und Juni wird die Bucht zum Futterplatz für Walhaie.
Australien ist der älteste Kontinent der Erde. Seit Millionen von Jahren vom Rest der Welt isoliert, gedeihen dort einzigartige Pflanzen und Tiere. Die fünfteilige Reise durch spektakuläre Nationalparks führt in die Wildnis Australiens.
Die Reise über Deutschland geht weiter, "Terra X" hebt wieder ab und präsentiert die vierte Staffel "Deutschland von oben 4" mit drei neuen Folgen. Wieder geht es über große und kleine Städte, über Wälder, Küsten und Flussläufe. Denn kaum ein Land der Welt ist aus der Vogelperspektive so abwechslungsreich wie Deutschland.
Eine spannende Betrachtung der bunten Vielfalt an Tierarten, die in der Donau-Region in Österreich beheimatet sind. Die Donau ist nicht nur der bei weitem größte Strom Mitteleuropas, er weist auch jede Menge Besonderheiten auf. So gibt es am und auf Inseln im Strom Zonen mit geradezu mediterranem Klima. Dort trifft man etwa auf riesige Äskulapnattern oder die ehrfurchtgebietenden Gottesanbeterinnen. Oder aber auch auf die östliche Smaragdeidechse, die auf den Inseln in der Donau geradezu ri
"Wer einen Garten hat, lebt schon im Paradies", sagt ein Sprichwort. Doch was weiß man eigentlich wirklich - abgesehen von Tomaten, Kraut und Rüben - über diesen Lebensraum? Was geschieht dort nachts? Wie ändert sich die Tierwelt im Zuge der Jahreszeiten und wie viele "Gäste" überwintern unbemerkt direkt vor der Haustür?
Luxus-Medizin, Biokost oder Unterhaltungsprogramme - das Wohl unserer kleinen Lieblinge darf gerne etwas kosten. Das Geschäft mit der Tierliebe gilt als krisensichere Branche mit Gewinngarantie, ein boomendes Milliardenbusiness.
Zyklone, Taifune, Tornados, Hurrikans - immer häufiger sorgt die ungeheure Zerstörungskraft solcher Luftgiganten für Schlagzeilen. Windforschung wird weltweit immer wichtiger.
Erdbeben verursachen erhebliche Schäden. Spätestens seit der Reaktorkatastrophe im japanischen Atomkraftwerk Fukushima ist die Erdbebensicherheit weltweit wieder in den Fokus gerückt.
Vulkane sind faszinierend: Ein eben noch friedlicher Berg verwandelt sich zum todbringenden Feuerspucker. Vulkanasche verdunkelt den Himmel, und rotglühende Lava bahnt sich ihren Weg.
Hawaii - das ist für viele Europäer noch immer ein Ort der Sehnsucht: der Traum vom palmengesäumten Pazifik-Paradies. Sieben Millionen Touristen reisen jedes Jahr zu den Inseln. Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees.